Rechtsprechung
   LSG Bremen, 16.07.1998 - L 2 KR 14/94   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1998,12021
LSG Bremen, 16.07.1998 - L 2 KR 14/94 (https://dejure.org/1998,12021)
LSG Bremen, Entscheidung vom 16.07.1998 - L 2 KR 14/94 (https://dejure.org/1998,12021)
LSG Bremen, Entscheidung vom 16. Juli 1998 - L 2 KR 14/94 (https://dejure.org/1998,12021)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,12021) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung; Aufgabe der Rechtsfigur des mißglückten Arbeitsversuches; Kriterien für ein versicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis; Scheingeschäft bei Zweifeln an der Arbeitsfähigkeit; Vermeidung von Manipulationen zu Lasten ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BSG, 29.09.1998 - B 1 KR 10/96 R

    Anspruch auf Krankengeld - mißglückter Arbeitsversuch - versicherungspflichtige

    Kommen weitere Umstände, etwa eine familiäre oder verwandtschaftliche Beziehung zwischen den Arbeitsvertragsparteien, das Fehlen eines schriftlichen Arbeitsvertrags, eine offensichtlich vom üblichen Rahmen abweichende Lohnhöhe, der Verlust eines anderweitigen Versicherungsschutzes oder eine rückwirkende Anmeldung bei der Krankenkasse nach zwischenzeitlichem Auftreten einer kostenaufwendigen Erkrankung (vgl zB Urteil des LSG Bremen vom 16. Juli 1998 - L 2 Kr 14/94, Die Beiträge Beilage 1998, 298) hinzu, kann von einer Versicherungspflicht nur ausgegangen werden, wenn weitere Tatsachen diese Verdachtsmomente entkräften.
  • LSG Bremen, 29.03.2000 - L 2 KR 31/99

    Ermittlung des vorrangig verpflichteten Sozialleistungsträgers im Rahmen eines

    Der Inhalt dieser Akten und der Prozeßakte - L 2 KR 31/99 ZVW (L 2 Kr 14/94, S 7 Kr 79/91) -, auf den für den Sachverhalt im übrigen Bezug genommen wird, ist zum Gegenstand der mündlichen Verhandlung gemacht worden.

    Diese Rechtsfigur ist unter der Geltung des am 1. Januar 1989 in Kraft getretenen SGB V nicht mehr anzuwenden, wie das BSG (Urteil vom 4.12.1997, BSGE 81, 231 = SozR 3-2500 § 5 Nr. 37 = Die Sozialversicherung 98, 164; vom 29.9.1998, Die Sozialversicherung 1999, 242 unter Hinweis u.a. auf das Urteil des erkennenden Gerichts vom 16.7.1998 - L 2 Kr 14/94 -) in nunmehr ständiger Rspr. entschieden hat.

    LSG Bremen - 16.07.1998 - AZ: L 2 Kr 14/94.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht