Rechtsprechung
   LSG Hessen, 26.08.2009 - L 4 KA 55/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,14889
LSG Hessen, 26.08.2009 - L 4 KA 55/08 (https://dejure.org/2009,14889)
LSG Hessen, Entscheidung vom 26.08.2009 - L 4 KA 55/08 (https://dejure.org/2009,14889)
LSG Hessen, Entscheidung vom 26. August 2009 - L 4 KA 55/08 (https://dejure.org/2009,14889)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,14889) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Vertragsarztangelegenheiten

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Regelung über die Vergütung der Leistungen von vertragsärztlichen Fachärzten anhand fester Punktwerte und mittels arztgruppenspezifischer Grenzwerte; Anspruch einer an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Fachärztin für Hautkrankheiten und Geschlechtskrankheiten auf Neubescheidung über ihren Honoraranspruch für ein Quartal; Vereinbarkeit der Zuschläge für Gemeinschaftspraxen beim Ordinationskomplex und der Zuschläge für Gemeinschaftspraxen beim Regelleistungsvolumen mit dem Grundsatz der Honorarverteilungsgerechtigkeit; Rechtmäßigkeit der Regelung über den Aufschlag bei der Fallpunktzahl für Gemeinschaftspraxen; Voraussetzungen an die generelle Situation einer bestimmten Arztgruppe für die Zuerkennung höheren Honorars

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LSG Hessen, 04.11.2009 - L 4 KA 99/08

    Sonderregelung zum Regelleistungsvolumen

    Dies entspricht auch der ständigen Rechtsprechung des erkennenden Senats (vgl. Urteile des Senats vom 23. April 2008, L 4 KA 69/07, vom 11. Februar 2009, L 4 KA 82/07 und vom 26. August 2009, L 4 KA 55/08).
  • SG Marburg, 20.01.2010 - S 11 KA 225/08

    Vertragsärztliche Versorgung - Fachgruppe der Fachärzte für Anästhesiologie -

    Die Kammer hält diese Regelungen, soweit sie hier streitbefangen sind, im Anschluss an die ständige Rechtsprechung der 12. Kammer des SG Marburg sowie des HLSG (vgl. statt vieler Urteil des SG Marburg vom 21.05.2008, S 12 KA 18/07, Hessisches Landessozialgericht, Urteil vom 26.08.2009, L 4 KA 55/08), grundsätzlich für rechtmäßig.
  • SG Marburg, 16.11.2011 - S 12 KA 241/08

    Kassenärztliche Vereinigung Hessen - Honorarverteilungsvertrag - besondere

    Soweit die Beklagte für die Leistungen innerhalb des Regelleistungsvolumens keinen festen, im Vorhinein fest vereinbarten Punktwert vergütet hat, war dies von der Kammer nicht zu beanstanden (vgl. a. LSG Hessen, Urt. v. 26.08.2009 - L 4 KA 55/08 -www.sozialgerichtsbarkeit.de = juris = www.lareda.hessenrecht.de, und die hierzu ergangene Revisionsentscheidung, BSG, Urt. v. 08.12.2010 - B 6 KA 42/09 R - aaO., Rdnr. 15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht