Rechtsprechung
   LSG Hessen, 28.03.2008 - L 5 R 423/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,8840
LSG Hessen, 28.03.2008 - L 5 R 423/07 (https://dejure.org/2008,8840)
LSG Hessen, Entscheidung vom 28.03.2008 - L 5 R 423/07 (https://dejure.org/2008,8840)
LSG Hessen, Entscheidung vom 28. März 2008 - L 5 R 423/07 (https://dejure.org/2008,8840)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,8840) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtmäßigkeit der rückwirkenden Aufhebung eines ursprünglichen Rentenbescheids aufgrund wesentlicher Änderungen der Verhältnisse und der Erstattung von insoweit zu Unrecht empfangener Rentenleistungen; Voraussetzungen der Rücknahme eines Verwaltungsakts mit Dauerwirkung; Beachtung der Hinzuverdienstgrenze für eine Bewilligung von Rente wegen Alters vor Vollendung des 65. Lebensjahres; Kriterien für das Vorliegen eines rechtswidrigen Verwaltungsakts mit Ermessensentscheidung des Verwaltungsträgers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • IWW (Kurzinformation)

    Rentner - Dauerhaftes Überschreiten der Hinzuverdienstgrenze

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LSG Berlin-Brandenburg, 06.10.2016 - L 2 R 748/13

    Wohnsitz - Wohnort - gewöhnlicher Aufenthalt - Umzug in die USA

    Das Außerachtlassen von Hinweisen in den überschaubaren Erläuterungen und Anlagen zum Rentenbescheid könne aber nur dann nicht als grob fahrlässig angesehen werden, wenn der Betroffene nach seiner Persönlichkeitsstruktur und seinem Bildungsstand die Erläuterungen nicht habe verstehen können (vergleiche Hessisches LSG, Urteil vom 28. März 2008, Aktenzeichen L 5 R 423/07 m. w. N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht