Rechtsprechung
   LSG Niedersachsen, 24.05.1995 - L 4 KR 129/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,14185
LSG Niedersachsen, 24.05.1995 - L 4 KR 129/94 (https://dejure.org/1995,14185)
LSG Niedersachsen, Entscheidung vom 24.05.1995 - L 4 KR 129/94 (https://dejure.org/1995,14185)
LSG Niedersachsen, Entscheidung vom 24. Mai 1995 - L 4 KR 129/94 (https://dejure.org/1995,14185)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,14185) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Krankenversicherung - orthopädischer Bürostuhl - Hilfsmittel

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • SG Detmold, 11.01.2011 - S 21 AS 926/10

    Gleitsichtbrille stellt Sonderbedarf nach dem SGB II dar

    Wird der Kläger mithin erst durch das von ihm begehrte Hilfsmittel in die Lage versetzt, eine Arbeit zur Schaffung und dauerhaften Sicherung einer Existenzgrundlage zu verrichten, handelt es sich um eine Aufgabe der Krankenversicherung (BSG, Urteil vom 12.10.1988, SozR 2200, § 182 b Nr. 36; BSG, Urteil vom 21.08.2008, SozR 4-3250, § 14 Nr. 7; LSG Niedersachsen, Urteil vom 24.05.1995 - L 4 KR 129/94 - abweichend BSG, Urteil vom 17.12.2009 - B 3 KR 20/08 R -).
  • SG Dortmund, 13.07.2010 - S 26 R 309/09

    Gleitsichtbrille als Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben

    Wird der Kläger mit den erst durch das von ihm begehrte Hilfsmittel in die Fähigkeit versetzt, eine Arbeit zu verrichten, handelt es sich um eine Aufgabe der Krankenversicherung (BSG 12.10.1988, SozR 2200, § 182 b Nr. 36; BSG 21.08.2008, SozR 4-3250, § 14 Nr. 7; LSG Niedersachsen 24.05.1995 - L 4 KR 129/94 - abweichend BSG 17.12.2009 - B 3 KR 20/08 R -).
  • LSG Niedersachsen, 21.04.1999 - L 4 KR 121/97

    Krankenversicherung - Kostenübernahme - Bandscheibenstuhl

    Zur Frage der Leistungspflicht einer gesetzlichen Krankenkasse für einen Bandscheibenstuhl bei inkompletter Querschnittslähmung eines Versicherten mit schlaffer Lähmung der unteren Extremitäten (Abgrenzung zu LSG Celle vom 24. Mai 1995 - L 4 KR 129/94 und vom 22. September 1998 - ) .
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht