Rechtsprechung
   LSG Niedersachsen-Bremen, 05.05.2004 - L 4 KR 277/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,8660
LSG Niedersachsen-Bremen, 05.05.2004 - L 4 KR 277/01 (https://dejure.org/2004,8660)
LSG Niedersachsen-Bremen, Entscheidung vom 05.05.2004 - L 4 KR 277/01 (https://dejure.org/2004,8660)
LSG Niedersachsen-Bremen, Entscheidung vom 05. Mai 2004 - L 4 KR 277/01 (https://dejure.org/2004,8660)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,8660) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Krankenversicherung - Wahlrecht des Versicherten unter verschiedenartigen, gleichmäßig geeigneten wirtschaftlichen Hilfsmitteln - Versehrten-Fahrrad - Rollstuhl

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Krankenversicherung - Wahlrecht des Versicherten unter verschiedenartigen, gleichmäßig geeigneten wirtschaftlichen Hilfsmitteln - Versehrten-Fahrrad - Rollstuhl

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Krankenversicherung - Wahlrecht des Versicherten unter verschiedenartigen, gleichmäßig geeigneten wirtschaftlichen Hilfsmitteln - Versehrten-Fahrrad - Rollstuhl

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • niedersachsen.de (Pressemitteilung)

    Kostenübernahme für ein Versehrtendreirad

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Kostenübernahme für ein Versehrtendreirad; Leiden an einer spastischen Lähmung beider Beine nach Meningeom-Operation; Voraussetzungen und Umfang des Anspruchs auf Versorgung mit Hilfsmitteln; Gewährleistung eines Grundbedürfnisses auf Bewegungsfreiheit

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZS 2005, 255
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 24.06.2010 - L 16 KR 45/09

    Krankenversicherung braucht Rollstuhlbike nicht zu zahlen

    Das LSG Niedersachsen-Bremen (NZS 2005, 255) hat bezweifelt, dass innerhalb eines räumlichen Bereichs von 500 m Alltagsgeschäfte erledigt werden können; im konkreten Fall hat es jedoch darauf abgestellt, dass das zugesprochene Versehrten-Fahrrad zum Transport der eingekauften Lebensmittel und Gegenstände des täglichen Bedarfs erforderlich sei.
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 10.06.2010 - L 16 (5) KR 178/08

    Krankenversicherung

    Das LSG Niedersachsen-Bremen (NZS 2005, 255) hat bezweifelt, dass innerhalb eines räumlichen Bereichs von 500 m Alltagsgeschäfte erledigt werden können; im konkreten Fall hat es jedoch darauf abgestellt, dass das zugesprochene Versehrten-Fahrrad zum Transport der eingekauften Lebensmittel und Gegenstände des täglichen Bedarfs erforderlich sei.
  • LSG Hessen, 13.09.2007 - L 8 KR 247/06

    Versorgung mit einem Behindertendreirad

    Das Grundbedürfnis der Fortbewegung könne mit der Rechtsprechung des Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen (Urteil vom 5. Mai 2004, Az.: L 4 KR 277/01) nicht auf 500 Meter begrenzt werden, da zunehmend Großmärkte im Außenbereich kleinere Geschäfte im Nahbereich ersetzten.
  • SG Frankfurt/Main, 20.09.2004 - S 25 KR 520/01

    Kostenübernahme für ein Therapiefahrrad durch die Krankenversicherung

    Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen hat in seinem Urteil vom 05. Mai 2004 (L 4 KR 277/01) bereits bezweifelt, ob das Grundbedürfnis auf Fortbewegung in dem gebotenen Maße befriedigt werden kann, wenn von einem Bewegungsradius von 500 m ausgegangen wird.
  • SG Frankfurt/Main, 11.09.2006 - S 25 KR 2894/02
    Das Landessozialgericht N.-B. hat in seinem Urteil vom 5. Mai 2004 (L 4 KR 277/01) bereits bezweifelt, ob das Grundbedürfnis auf Fortbewegung in dem gebotenen Maße befriedigt werden kann, wenn von einem Bewegungsradius von 500 Meter ausgegangen wird.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht