Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 03.12.2015 - L 7 AS 2005/15 B ER u. L 7 AS 2006/15 B   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,36710
LSG Nordrhein-Westfalen, 03.12.2015 - L 7 AS 2005/15 B ER u. L 7 AS 2006/15 B (https://dejure.org/2015,36710)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 03.12.2015 - L 7 AS 2005/15 B ER u. L 7 AS 2006/15 B (https://dejure.org/2015,36710)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 03. Dezember 2015 - L 7 AS 2005/15 B ER u. L 7 AS 2006/15 B (https://dejure.org/2015,36710)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,36710) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Wolters Kluwer

    Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung nach Aufhebung einer SGB-II-Leistungsbewilligung; Anspruch der Antragsteller auf Gewährung rechtlichen Gehörs; Verpflichtung des Gerichts zur Setzung angemessener Fristen (hier: im Hinblick auf die Vorlage von ...

  • Wolters Kluwer
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zahlung von Leistungen zur Deckung des Regelbedarfs nach SGB II

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 13.06.2019 - L 7 AS 841/19

    Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II

    Auch in Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes ist in entsprechender Anwendung von § 159 SGG eine Zurückverweisung zulässig (Beschlüsse des Senats vom 03.12.2015 - L 7 AS 2005/15 B ER vom 08.06.2016 - L 7 AS 1068/16 B ER und vom 08.03.2019 - L 7 AS 324/19 B ER; LSG Nordrhein-Westfalen Beschluss vom 18.08.2014 - L 19 AS 1341/14 B ER; Sächsisches LSG Beschluss vom 30.07.2014 - L 3 AS 796/14 B ER; LSG Schleswig-Holstein Beschluss vom 18.11.2011 - L 5 KR 202/11 B ER; LSG Rheinland-Pfalz Beschluss vom 25.03.2009 - L 3 AS 148/09 B ER).

    Der Anspruch auf Gewährung rechtlichen Gehörs schließt es nicht nur aus, an den fruchtlosen Ablauf einer dem Beteiligten gar nicht bekannten Frist negative Rechtsfolgen zu knüpfen, sondern auch unzumutbar kurze Fristen zu setzen, die auch bei Anwendung der gebotenen Sorgfalt nicht sicher ausreichend sind (Beschluss des Senats vom 03.12.2015 - L 7 AS 2005/15 B ER).

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 10.04.2019 - L 7 AS 442/19

    Zulässigkeit der Beschwerde im sozialgerichtlichen Verfahren gegen die Ablehnung

    Prozessuale Anträge sind so auszulegen, dass ein Begehren eines Antragstellers bzw. Rechtsmittelführers möglichst weitgehend zum Tragen kommt (vgl. BSG Urteile vom 02.07.2009 - B 14 AS 75/08 R und vom 23.03.2010 - B 14 AS 6/09 R; vgl. zum Klageantrag BSG Urteil vom 07.11.2006 - B 7b AS 8/06 R; zusammenfassend BSG Urteil vom 16.05.2012 - B 4 AS 166/11 R; vgl. für das Eilverfahren Beschluss des Senats vom 03.12.2015 - L 7 AS 2005/15 B ER, L 7 AS 2006/15 B; LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 29.08.2013 - L 19 AS 1343/12 B).

    Dabei muss der für das Gericht und die übrigen Beteiligten erkennbare gesamte Vortrag einschließlich der Verwaltungsvorgänge herangezogen werden (BSG Urteil vom 06.04.2011 - B 4 AS 119/10 R mwN; Beschluss des Senats vom 03.12.2015 - L 7 AS 2005/15 B ER, L 7 AS 2006/15 B; LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 29.08.2013 - L 19 AS 1343/12 B).

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 08.06.2016 - L 7 AS 1068/16

    Zurückverweisung im Eilverfahren

    Auch in Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes ist in entsprechender Anwendung von § 159 SGG eine Zurückverweisung zulässig (Beschluss des Senats vom 03.12.2015 - L 7 AS 2005/15 B ER; LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 18.08.2014 - L 19 AS 1341/14 B ER; Sächsisches LSG, Beschluss vom 30.07.2014 - L 3 AS 796/14 B ER; LSG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 18.11.2011 - L 5 KR 202/11 B ER; LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 25.03.2009 - L 3 AS 148/09 B ER).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht