Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 11.05.2017 - L 16 KR 523/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,58122
LSG Nordrhein-Westfalen, 11.05.2017 - L 16 KR 523/14 (https://dejure.org/2017,58122)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 11.05.2017 - L 16 KR 523/14 (https://dejure.org/2017,58122)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 11. Mai 2017 - L 16 KR 523/14 (https://dejure.org/2017,58122)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,58122) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Vergütung stationärer Krankenhausbehandlung; Aufrechnung mit einem öffentlich-rechtlichen Erstattungsanspruch; Anwendung des OPS; Enge Auslegung von Vergütungs- und Abrechnungsbestimmungen; Lernendes System

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vergütung stationärer Krankenhausbehandlung; Aufrechnung mit einem öffentlich-rechtlichen Erstattungsanspruch; Anwendung des OPS; Enge Auslegung von Vergütungs- und Abrechnungsbestimmungen; Lernendes System

  • rechtsportal.de

    BGB § 812 ; OPS 5-784
    Vergütung stationärer Krankenhausbehandlung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • SG Düsseldorf, 02.07.2018 - S 47 KR 1598/13

    Rückzahlung bei intensivmedizinischer Komplexbehandlung

    Die Höhe der Verzugszinsen richtet sich nach § 15 Abs. 1 des Vertrags über allgemeine Bedingungen der Krankenhausbehandlung nach § 112 Abs. 2 SGB V, welcher auf die Rückforderung überzahlter Vergütung analoge Anwendung findet (vgl. LSG NRW, Urteil vom 11.05.2017, Az.: L 16 KR 523/14).
  • SG Fulda, 02.04.2019 - S 4 KR 11/15

    Krankenhausvergütung

    aa) Das LSG für das Land Nordrhein-Westfalen hat in seinem Urteil vom 11. Mai 2017 (L 16 KR 523/14 -, juris) für den Parallelfall zur hier streitgegenständlichen Operation eines Hallux valgus (rigidus) die Kodierfähigkeit des streitigen OPS 5-784.0** verneint, indem es die Transplantation zur Verfüllung eines zugangsbedingten Knochendefekt einer „therapeutischen“ Transplantation von Spongiosa gegenübergestellt hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht