Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 12.07.2017 - L 11 KR 28/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,39076
LSG Nordrhein-Westfalen, 12.07.2017 - L 11 KR 28/16 (https://dejure.org/2017,39076)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 12.07.2017 - L 11 KR 28/16 (https://dejure.org/2017,39076)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 12. Juli 2017 - L 11 KR 28/16 (https://dejure.org/2017,39076)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,39076) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 33 (Kurzinformation)

    Krankenversicherungsrecht | Kostenerstattung | Genehmigungsfiktion | "Erforderliche" Leistung | Kein Anspruch auf Behandlung durch Privatarzt

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 03.04.2018 - L 11 KR 480/17

    Kostenübernahme für eine Liposuktion

    Der Kostenerstattungsanspruch eines Versicherten, der sich die Leistung selbst beschafft hat, setzt nämlich voraus, dass dem behandelnden Arzt gegen ihn ein rechtswirksamer Vergütungsanspruch aus der Behandlung erwachsen ist (BSG, Urteil vom 27.03.2007 - B 1 KR 25/06 R - Urteil vom 07.11.2006 - B 1 KR 24/06 R - Senat, Urteil vom 12.07.2017 - L 11 KR 28/16 -).

    Vorher trifft den Patienten keine Zahlungsverpflichtung (BSG, Urteil vom 27.03.2007 - B 1 KR 25/06 R - Senat, Urteil vom 12.07.2017 - L 11 KR 28/16 -).

    Dennoch - d.h. ohne positive Kenntnis dieser Rechtslage - geleistete Zahlungen kann der Patient vom Arzt selbst dann zurückfordern, wenn er sich mit dem Operationsergebnis zufrieden gezeigt hat (BSG, Urteil vom 27.03.2007 - B 1 KR 25/06 R - BGH, Urteil vom 23.06.2006 - III ZR 223/05 - Senat, Urteil vom 12.07.2017 - L 11 KR 28/16 -).

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 02.03.2016 - L 11 SF 75/16
    Dieses Verfahren wird vor dem Senat zum Az. L 11 KR 28/16 geführt.
  • SG Dortmund, 28.03.2018 - S 49 KR 641/17

    Anspruch eines gesetzlich Krankenversicherten auf eine Kostenübernahme für

    Ferner stehe dem Anspruch entgegen, dass es sich bei Herrn Dr. U um einen Privatarzt handele (vgl. Landessozialgericht [LSG] Baden-Württemberg, Urteil vom 15.11.2016, Az.: L 11 KR 5297/15 und LSG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 12.07.2017, Az.: L 11 KR 28/16).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht