Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 13.12.2017 - L 10 U 448/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,56310
LSG Nordrhein-Westfalen, 13.12.2017 - L 10 U 448/17 (https://dejure.org/2017,56310)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 13.12.2017 - L 10 U 448/17 (https://dejure.org/2017,56310)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 13. Dezember 2017 - L 10 U 448/17 (https://dejure.org/2017,56310)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,56310) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Unfallversicherungsrecht; Vorliegen eines Wegeunfalls; End- oder Ausgangspunkt des versicherten Weges; Gemeldete Wohnanschrift; Lebensmittelpunkt an einem anderen Ort

  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung PDF (Volltext/Leitsatz)

    Wegeunfall - Fahrtantritt zur Arbeit nicht von der eigenen Wohnung, sondern der der Partnerin - deutlich längere Wegstrecke - Versicherungsschutz nach § 8 Abs. 2 Nr. 1 SGB VII bejaht - nicht nur gelegentliche Nutzung zweier Wohnbereiche - erweiterter häuslicher Bereich ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unfallversicherungsrecht; Vorliegen eines Wegeunfalls; End- oder Ausgangspunkt des versicherten Weges; Gemeldete Wohnanschrift; Lebensmittelpunkt an einem anderen Ort

  • rechtsportal.de

    Unfallversicherungsrecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BSG, 29.01.2019 - B 2 U 5/18 R

    Sozialgerichtliches Verfahren - Verfahrensfehler - nicht vorschriftsmäßige

    Dementsprechend hat das LSG Nordrhein-Westfalen in seinem Urteil vom 13.12.2017 (L 10 U 448/17 - Juris) die Revision zum BSG zugelassen, weil die Rechtsfrage höchstrichterlich nicht geklärt sei, ob ein Beschäftigter beim Zurücklegen des Weges nach dem Ort der Tätigkeit, den er von der Wohnung seiner Lebensgefährtin aus antritt, unter Versicherungsschutz nach § 8 Abs. 2 Nr. 1 SGB VII steht, obwohl er in einer anderen Wohnung gemeldet ist, die geografisch deutlich näher am Ort der Tätigkeit liegt (Revision anhängig beim BSG unter dem Az B 2 U 2/18 R) .
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht