Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 14.08.2006 - L 19 B 20/06 AL   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,13879
LSG Nordrhein-Westfalen, 14.08.2006 - L 19 B 20/06 AL (https://dejure.org/2006,13879)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 14.08.2006 - L 19 B 20/06 AL (https://dejure.org/2006,13879)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 14. August 2006 - L 19 B 20/06 AL (https://dejure.org/2006,13879)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,13879) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BSG, 17.05.2016 - B 4 AS 144/16 B
    Eine Zahlungsaufforderung stellt danach keinen Verwaltungsakt dar, da sie keine Regelung enthält; sie entscheidet nicht über die Begründung einer Forderung, sondern soll den Adressaten lediglich davon in Kenntnis setzen, welche Forderungen zu welchem Termin fällig sind (BSG, Beschluss vom 07. Juni 1999 - B 7 AL 264/98 B; BSG, Beschluss vom 05. August 1997 - 11 BAr 95/97; Landessozialgericht Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 21. September 2010 - L 5 AS 72/09 B ER; Landessozialgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 14. August 2006 - L 19 B 20/06 AL; Landessozialgericht Baden-Württemberg, Urteil vom 03. November 1998 - L 13 AL 1550/98).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 18.03.2016 - L 19 AS 1889/15

    Darlehensweise Gewährung von Leistungen nach dem SGB II ; Rechtsnatur einer

    Eine Zahlungsaufforderung stellt danach keinen Verwaltungsakt dar, da sie keine Regelung enthält; sie entscheidet nicht über die Begründung einer Forderung, sondern soll den Adressaten lediglich davon in Kenntnis setzen, welche Forderungen zu welchem Termin fällig sind (BSG, Beschluss vom 07. Juni 1999 - B 7 AL 264/98 B; BSG, Beschluss vom 05. August 1997 - 11 BAr 95/97; Landessozialgericht Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 21. September 2010 - L 5 AS 72/09 B ER; Landessozialgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 14. August 2006 - L 19 B 20/06 AL; Landessozialgericht Baden-Württemberg, Urteil vom 03. November 1998 - L 13 AL 1550/98).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 14.11.2007 - L 19 B 28/07

    Arbeitslosenversicherung

    Mit Inkrafttreten des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) bedarf es auch einer Entscheidung über die Kosten der Beschwerde gegen Kostengrundentscheidungen des SGG gemäß § 193 Abs. 1 S. 3 SGG (so auch LSG NRW Beschl. v. 05.08.2007 - L 20 B 132/07 AS - mwN; Zeihe, Kommentar zum SGG, § 176 Rn. 4g a.A. noch Beschluss des Senats vom 14.08.2006 - L 19 B 20/06 AL - LSG NRW Beschl. v. 01.08.2007 - L 4 B 6/07 R mwN; Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, a. a. O., Rn. 18).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 14.11.2007 - L 19 B 33/07

    Arbeitslosenversicherung

    Mit Inkrafttreten des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) bedarf es auch einer Entscheidung über die Kosten der Beschwerde gegen Kostengrundentscheidungen des SGG gemäß § 193 Abs. 1 S. 3 SGG (so auch LSG NRW Beschl. v. 05.08.2007 - L 20 B 132/07 AS - mwN; Zeihe, Kommentar zum SGG, § 176 Rn. 4g a.A. noch Beschluss des Senats vom 14.08.2006 - L 19 B 20/06 AL - LSG NRW Beschl. v. 01.08.2007 - L 4 B 6/07 R mwN; Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, a. a. O., Rn. 18).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 11.04.2008 - L 7 B 69/08

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

    Eine solche Kostenentscheidung ist nach Überzeugung des Senats erforderlich (vgl. hierzu LSG NRW, Beschluss vom 19.03.2008 - L 7 B 29/08 AS; LSG NRW, Beschluss vom 05.08.2007 - L 20 B 132/07 AS; Beschluss vom 23.01.2008 - L 20 B 178/07 AS; a.A. LSG NRW, Beschluss vom 14.08.2006 - L 19 B 20/06 AL).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 06.12.2006 - L 19 B 103/06

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

    Dies gilt jedoch nicht für die Beschwerde gegen eine Kostengrundentscheidung des Sozialgerichts, weil hierbei die Beschwerdeinstanz nicht mit dem Rechtsstreit bzw. einem selbständigen Antrag befasst wird (Gerold/Schmidt/von Eicken/Madert/Müller-Rabe, Rechtsanwaltsvergütungsgesetz, 16. Aufl. 2004, § 15 RVG Rdnr. 112, Beschluss des Senats vom 14.08.2006 - L 19 B 20/06 AL -).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 19.03.2008 - L 7 B 29/08

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

    c) Soweit die Auffassung vertreten wird, diese Kosten seien im Rahmen der Kostenfestsetzung nach § 197 SGG zu berücksichtigten (LSG NRW, Beschluss vom 14.08.2006, L 19 B 20/06 AL, Juris), überzeugt dies den Senat nicht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht