Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 19.06.2015 - L 19 AS 909/15 B ER   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,15481
LSG Nordrhein-Westfalen, 19.06.2015 - L 19 AS 909/15 B ER (https://dejure.org/2015,15481)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 19.06.2015 - L 19 AS 909/15 B ER (https://dejure.org/2015,15481)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 19. Juni 2015 - L 19 AS 909/15 B ER (https://dejure.org/2015,15481)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,15481) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Vorzeitige Inanspruchnahme einer Altersrente; Anordnung der aufschiebenden Wirkung einer Klage gegen die Aufforderung zur Stellung eines Antrags auf vorgezogene Altersrente; Anspruch des Leistungsberechtigten auf pflichtgemäße Ausübung des Ermessens durch den ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LSG Bayern, 21.11.2016 - L 11 AS 721/16

    Aufforderung zur Rentenantragstellung

    Dies wäre regelmäßig bei einem Zeitraum von etwa drei Monaten anzunehmen (vgl. dazu auch LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 19.06.2015 - L 19 AS 909/15 B ER - juris; Schumacher in Oestreicher, SGB II/SGB XII, Stand 03/2016, § 12a SGB II Rn. 13 mit Verweis auf die Entstehungsgeschichte), keinesfalls aber - wie hier - bei einem Zeitraum von mehr als einem Jahr.
  • LSG Sachsen-Anhalt, 06.10.2015 - L 5 AS 629/15

    Angelegenheiten nach dem SGB II (AS) - Zu den Anforderungen an die

    Dies führt jedoch nicht automatisch zu einer gebundenen Entscheidung i.S. einer Ermessensreduzierung auf Null zu Gunsten der Antragstellerin (vgl. LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 19. Juni 2015, L 19 AS 909/15 B ER).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht