Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 19.09.2018 - L 11 SF 362/17 EK KR   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,34035
LSG Nordrhein-Westfalen, 19.09.2018 - L 11 SF 362/17 EK KR (https://dejure.org/2018,34035)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 19.09.2018 - L 11 SF 362/17 EK KR (https://dejure.org/2018,34035)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 19. September 2018 - L 11 SF 362/17 EK KR (https://dejure.org/2018,34035)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,34035) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Krankenversicherung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    PKH für eine Klage wegen Staatshaftung; Kriterien für die Bewertung der Angemessenheit einer Verfahrensdauer; Keine festen Zeitvorgaben für Verfahrenslaufzeiten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    GVG § 198 Abs. 1 S. 1-2
    PKH für eine Klage wegen Staatshaftung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 08.10.2020 - L 10 SF 17/19
    Da der Kläger im erstinstanzlichen Verfahren keine Verzögerungsrüge erhoben hat, ist ein etwaiger Entschädigungsanspruch wegen überlanger Verfahrensdauer für diese Instanz präkludiert (vgl. Sächsisches LSG, Beschluss vom 12. Juli 2016, L 11 SF 50/15 EK, juris, Rn. 19; LSG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 19. September 2018, L 11 SF 362/17 EK KR).

    Daher ist in jeder Instanz eine Verzögerungsrüge zu erheben und die in einer Instanz nicht ordnungsgemäß erhobene Verzögerungsrüge führt zur materiell-rechtlichen Präklusion des Entschädigungsanspruchs wegen überlanger Verfahrensdauer für diese Instanz (vgl. Sächsisches LSG, Beschluss vom 12. Juli 2016, L 11 SF 50/15 EK, juris, Rn. 19; LSG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 19. September 2018, L 11 SF 362/17 EK KR).

  • LSG Berlin-Brandenburg, 28.01.2022 - L 37 SF 266/19

    Überlanges Gerichtsverfahren - Entschädigungsklage - unangemessene

    Grundsätzlich stellen Zeiten, in denen das Ausgangsverfahren förmlich ruht, keine entschädigungsrelevanten Verzögerungen dar, unabhängig davon, ob der Ruhensantrag auf eine gerichtliche Anregung oder auf die Initiative der Beteiligten zurückgeht (Senatsurteil vom 06.12.2013 - L 37 SF 69/12 EK KA - juris Rn. 76; ebenso LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 15.05.2013 - L 2 SF 1534/12 EK - juris Rn. 59 sowie LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 19.09.2018 - L 11 SF 362/17 EK KR - juris Rn. 40).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 28.01.2022 - L 37 SF 284/19

    Überlanges Gerichtsverfahren - Entschädigungsklage - unangemessene

    Grundsätzlich stellen Zeiten, in denen das Ausgangsverfahren förmlich ruht, keine entschädigungsrelevanten Verzögerungen dar, unabhängig davon, ob der Ruhensantrag auf eine gerichtliche Anregung oder auf die Initiative der Beteiligten zurückgeht (Senatsurteil vom 06.12.2013 - L 37 SF 69/12 EK KA - juris Rn. 76; ebenso LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 15.05.2013 - L 2 SF 1534/12 EK - juris Rn. 59 sowie LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 19.09.2018 - L 11 SF 362/17 EK KR - juris Rn. 40).
  • LSG Hessen, 09.12.2020 - L 6 SF 18/19
    Soweit der Kläger sich zur Unterstützung seiner Auffassung auf Rechtsprechung des Landessozialgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen beruft, ist dies für den Senat jedenfalls anhand der veröffentlichten Rechtsprechung des Gerichts nicht nachvollziehbar: Vielmehr verweist das Landessozialgericht für das Land Nordrhein-Westfalen gerade in jüngeren Entscheidungen schlicht auf die Rechtsprechung des Bundessozialgerichts zur Bearbeitungs- und Überlegensfrist, ohne sich auch nur in Details von dieser abzusetzen (vgl. LSG NRW, Urteil vom 19. September 2018 - L 11 SF 362/17 EK KR -, juris, Rn. 37; LSG NRW, Urteil vom 16. Mai 2018 - L 11 SF 2/17 EK KN -, juris, Rn. 46; LSG NRW, Beschluss vom 4. März 2016 - L 11 SF 554/15 EK SB -, juris, Rn. 53 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht