Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 24.07.2003 - L 16 KR 37/96   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,12204
LSG Nordrhein-Westfalen, 24.07.2003 - L 16 KR 37/96 (https://dejure.org/2003,12204)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 24.07.2003 - L 16 KR 37/96 (https://dejure.org/2003,12204)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 24. Juli 2003 - L 16 KR 37/96 (https://dejure.org/2003,12204)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,12204) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Krankenversicherung

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Krankenversicherung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erstattung der Kosten für Behandlungs- und Grundpflegeleistungen; Zulässigkeit einer Teilanfechtungsklage; Bestehen eines Gleichordnungsverhältnisses; Erbringen von Leistungen durch nachrangig verpflichteten Leistungsträger; Pflicht zur Gewährung häuslicher Krankenhilfe; Notwendige Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung; Verdrängung der Einstandspflicht der Krankenkasse

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 19.07.2004 - L 5 KR 13/03

    Krankenversicherung

    Wie insoweit die Abgrenzung von Behandlungs- und Grundpflege vorzunehmen ist (siehe zu den damit verbundenen Schwierigkeiten LSG NRW, Urteil vom 24.07.2003 - L 16 KR 37/96), kann hier dahinstehen.
  • VGH Baden-Württemberg, 25.05.2007 - 4 S 518/07

    Erstattungsfähigkeit von Aufwendungen für Behandlungspflege nach der Satzung der

    Es spricht aber vieles dafür, dass während einer Erbringung der Hilfe bei der Grundpflege die Behandlungspflege in den Hintergrund tritt, sodass der hierfür erforderliche Kostenaufwand nicht der Antragsgegnerin zugerechnet werden kann (vgl. dazu BSG, Urteil vom 10.11.2005 - B 3 KR 38/04 R -, Juris; LSG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 24.07.2003 - L 16 KR 37/96 -, Juris).
  • SG Aachen, 15.01.2008 - S 13 KR 61/07

    Krankenversicherung

    Eine andere Möglichkeit ist die, die das LSG NRW im Urteil vom 24.07.2003 (L 16 KR 37/96) aufgezeigt hat, nämlich die einer Schätzung.
  • SG Aachen, 15.01.2008 - S 13 KR 65/06

    Krankenversicherung

    Eine andere Möglichkeit ist die, die das LSG NRW im Urteil vom 24.07.2003 (L 16 KR 37/96) aufgezeigt hat, nämlich die einer Schätzung.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht