Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 25.06.2003 - L 17 U 183/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,16696
LSG Nordrhein-Westfalen, 25.06.2003 - L 17 U 183/99 (https://dejure.org/2003,16696)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 25.06.2003 - L 17 U 183/99 (https://dejure.org/2003,16696)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 25. Juni 2003 - L 17 U 183/99 (https://dejure.org/2003,16696)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,16696) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Unfallversicherung

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Unfallversicherung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Gewährung einer Verletztenrente; Feststellung, ob eine Gesundheitsstörung Folge eines Arbeitsunfalls ist; Weitergeltung bereits aufgehobener Vorschriften des Sozialrechts ; Unfall als ein zeitlich begrenztes, von außen auf den Körper einwirkendes Ereignis, das zu einem Gesundheitsschaden oder zum Tode führt ; Abgrenzung eines äußeren Vorgangs von unfallrechtlich nicht geschützten krankhaften Veränderungen im Inneren des menschlichen Körpers ; Anerkennung des Zusammenhangs eines Ereignisses mit einer Gesundheitsschädigung; Psychische Einwirkungen als äußeres Ereignis

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • SG Stuttgart, 13.08.2008 - S 9 U 3303/07

    Kein Arbeitsunfall durch aufwühlendes Telefonat

    Dies bedeutet, dass auch Vorgänge im Bereich des Psychischen vom Merkmal des Gesundheitsschadens im Sinne des Unfallbegriffes erfasst werden (vgl. Urteil des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen vom 25.06.2003, Az.: L 17 U 183/99).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht