Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 29.11.2005 - L 18 KN 37/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,18530
LSG Nordrhein-Westfalen, 29.11.2005 - L 18 KN 37/02 (https://dejure.org/2005,18530)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 29.11.2005 - L 18 KN 37/02 (https://dejure.org/2005,18530)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 29. November 2005 - L 18 KN 37/02 (https://dejure.org/2005,18530)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,18530) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Rentenversicherung

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Rentenversicherung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Klage auf Rente wegen Berufsunfähigkeit nach der bis zum 31. Dezember 2000 geltenden Bestimmung des § 43 Abs. 2 Sozialgesetzbuch Sechstes Buch (SGB VI a.F. ); Anforderungen an das Vorliegen der Voraussetzungen für Berufsunfähigkeit nach § 43 Abs. 2 S. 1 SGB VI a.F.; Maßgeblichkeit o.g. Vorschrift für einen am 31.12. 2000 bestehenden Anspruch auf Rente wegen Berufsunfähigkeit nach den Übergangsvorschriften der §§ 300 Abs. 2, 302b Abs. 1 SGB VI; Bisheriger Beruf des Versicherten als Ausgangspunkt bei der Prüfung der Leistungsvoraussetzungen von Berufsunfähigkeit ; "Bisheriger Beruf" als in der Regel die zuletzt nicht nur vorübergehend ausgeübte versicherungspflichtige Tätigkeit ; Ausrichtung der sozialen Zumutbarkeit einer Verweisungstätigkeit nach der Wertigkeit des bisherigen Berufs; Einordnung der sozialen Wertigkeit des Berufs des Hauers in das vom Bundessozialgericht (BSG entwickelte Mehrstufenschema; Verweisbarkeit eines gelernten Hauers auf die Tätigkeit des Zigarettenautomatenauffüllers; Beschreibung des Tätigkeitsbildes eines Zigarettenautomatenauffüllers; Beachtliche und nach der Rechtsprechung der Rentensenate des Bundessozialgerichts bei weitem für eine Verweisungstätigkeit ausreichende Anzahl von Verweisungsarbeitsplätzen; Gewährleistung eines allgemeinen Rechts auf Verwirklichung von Gewissensentscheidungen durch Art. 4 GG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht