Rechtsprechung
   LSG Sachsen, 08.11.2000 - L 3 AL 59/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,11997
LSG Sachsen, 08.11.2000 - L 3 AL 59/00 (https://dejure.org/2000,11997)
LSG Sachsen, Entscheidung vom 08.11.2000 - L 3 AL 59/00 (https://dejure.org/2000,11997)
LSG Sachsen, Entscheidung vom 08. November 2000 - L 3 AL 59/00 (https://dejure.org/2000,11997)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,11997) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Rücknahme eines anfäglich rechtswidrigen begünstigenden Verwaltungsaktes; Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld; Unterhaltsgeld aus dem Europäischen Sozialfond (ESH-Uhg); Zum Begriff des Wortes "Bundesregierung" und seiner Auslegung; ESF- Uhg ist kein Unterhaltsgeld ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BSG, 17.05.2001 - B 7 AL 42/00 R

    Arbeitslosengeldanspruch - Anwartschaftszeit - Beitragspflicht begründende

    Der Senat hat den Beteiligten das Urteil des Sächsischen LSG vom 8. November 2000 (L 3 AL 59/00) zur Kenntnis gegeben; hierin hat das Sächsische LSG die vom LSG in Bezug genommene Rechtsprechung aufgegeben.

    Dieser Argumentation kann sich der Senat nicht anschließen; auch das Sächsische LSG hat jene Rechtsmeinung inzwischen aufgegeben (Urteil vom 8. November 2000 - L 3 AL 59/00).

    Zum anderen weist das Sächsische LSG in seinem Urteil vom 8. November 2000 (L 3 AL 59/00) zu Recht darauf hin, daß auch nach einer Vereinbarung zwischen der Kommission der EU und der Bundesregierung dieser mehrere unterschiedliche Wege zur Verfügung stehen, um die vereinbarte Förderung umzusetzen.

  • LSG Baden-Württemberg, 11.12.2001 - L 13 AL 4896/00

    Versicherungspflicht in der Arbeitslosenversicherung bei Berufsausbildung

    Sie hat ein Urteil des Sächsischen Landessozialgerichts vom 08. November 2000, L 3 AL 59/00 vorgelegt, wonach Zeiten des Bezugs von ESF-Uhg nicht gleichgestellte Zeiten im Sinne des § 107 Satz 1 Nr. 5d AFG seien.
  • LSG Sachsen, 15.08.2001 - L 3 AL 216/00

    Anspruch auf einen Lohnkostenzuschuss Ost für ein Wirtschaftsunternehmen wegen

    Die Zeit des Bezuges von ESF-Unterhaltsgeld steht nach der übereinstimmenden Rechtsprechung des BSG und des Senates einer die Beitragspflicht begründenden Beschäftigung nicht gemäß § 107 Abs. 5d) AFG gleich (Sächs. LSG, Urteil v. 8.11.2000, Az.: L 3 AL 59/00; Sächs. LSG, Urteil v. 8.11.2000, Az.: L 3 AL 118/99; BSG, Urteil v. 17.5.2001, B 7 AL 42/00R).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht