Rechtsprechung
   LSG Sachsen, 10.03.2010 - L 1 AL 242/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,15833
LSG Sachsen, 10.03.2010 - L 1 AL 242/07 (https://dejure.org/2010,15833)
LSG Sachsen, Entscheidung vom 10.03.2010 - L 1 AL 242/07 (https://dejure.org/2010,15833)
LSG Sachsen, Entscheidung vom 10. März 2010 - L 1 AL 242/07 (https://dejure.org/2010,15833)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,15833) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Arbeitslosenversicherung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Insolvenzgeld; Insolvenzverfahren trotz offensichtlicher Masselosigkeit; Beendigung der Betriebstätigkeit durch Firmenbestattung bzw. Unternehmensbestattung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGB III § 183 Abs. 1 S. 1 Nr. 3
    Anspruch auf Insolvenzgeld; kein Insolvenzverfahren wegen offensichtlicher Masselosigkeit; Beendigung der Betriebstätigkeit durch Firmen- bzw. Unternehmensbestattung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LSG Baden-Württemberg, 10.07.2013 - L 3 AL 2836/11

    Insolvenzgeldanspruch - Insolvenzgeldzeitraum - maßgeblicher Zeitpunkt für die

    Da überdies keinerlei Anhaltspunkte dafür ersichtlich sind, dass der Arbeitgeber nach diesem Zeitpunkt unter der bisherigen Firma mit dem bisherigen Betriebszweck am Markt aufgetreten ist und hierdurch auch das Insolvenzereignis manifest und damit objektivierbar geworden ist, folgt für den Senat im vorliegenden Verfahren aus der Gewerbeabmeldung die Einstellung der Betriebstätigkeit (vgl. insofern Sächsisches Landessozialgericht, Urteil vom 10.03.2010 - L 1 AL 242/07 - veröffentlicht in juris dort Rn. 33).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht