Rechtsprechung
   LSG Sachsen-Anhalt, 07.06.2011 - L 8 AY 1/11 B   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,14136
LSG Sachsen-Anhalt, 07.06.2011 - L 8 AY 1/11 B (https://dejure.org/2011,14136)
LSG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 07.06.2011 - L 8 AY 1/11 B (https://dejure.org/2011,14136)
LSG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 07. Juni 2011 - L 8 AY 1/11 B (https://dejure.org/2011,14136)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,14136) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Sozialhilfe

  • Rechtsprechungsdatenbank Sachsen-Anhalt

    § 172 Abs 1 SGG, § 172 Abs 3 Nr 2 SGG vom 26.03.2008, § 73a Abs 1 S 1 SGG, § 121 Abs 3 ZPO, § 121 Abs 4 ZPO
    Sozialgerichtliches Verfahren - Statthaftigkeit der Beschwerde gegen die beschränkte Beiordnung eines Rechtsanwalts - Voraussetzungen der unbeschränkten Beiordnung eines Rechtsanwalts mit Sitz außerhalb des Gerichtsbezirks des Sozialgerichts

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    PKH-Beschwerde; Umfang der Beiordnung; PKH-Beschwerde, unbeschränkte Beiordnung, Prozesskostenhilfe, Rechtsanwalt, Verkehrsanwalt, zusätzliche Kosten, besondere Umstände, ortsansässig, Gerichtsbezirk, besonderes Vertrauensverhältnis, Einzelfall

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • LSG Bayern, 13.12.2013 - L 7 AS 818/13

    Eine Beiordnung eines weiteren Rechtsanwalts als Unterbevollmächtigten zur

    Seit 01.06.2007 ist der Bezugsort der Gerichtsbezirk, nicht mehr der Gerichtssitz (vgl. LSG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 07.06.2011, L 8 AY 1/11 B, Rn. 10).
  • VGH Baden-Württemberg, 18.02.2015 - 9 S 2040/14

    PKH; Beiordnung eines weiteren Rechtsanwalts aus dem Gerichtsbezirk als

    Bei der Prüfung ist auf die rechtlichen und tatsächlichen Schwierigkeiten des Rechtsstreits und die subjektiven Fähigkeiten der Beteiligten abzustellen (vgl. LSG LSA, Beschluss vom 07.06.2011 - L 8 AY 1/11 B -, juris, m.w.N.).
  • LSG Sachsen-Anhalt, 15.06.2015 - L 8 AY 2/15

    Angelegenheiten nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AY) - Zur Beiordnung eines

    Die gegen die beschränkte Beiordnung eines Rechtsanwalts durch das SG D.-R. eingelegte Beschwerde ist damit zulässig (vgl. Leitherer in: Meyer-Ladewig, SGG, Kommentar,11. Auflage 2014, § 73a Rdnr. 12b; LSG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 7. Juni 2011 - L 8 AY 1/11 B - Beschluss vom 29. April 2009 - L 5 B 393/08 AS - Hessisches LSG, Beschluss vom 24. März 2011 - L 1 KR 74/11 B -, LSG B.-B., Beschluss vom 31. März 2010 - L 19 AS 284/10 B PKH -, Schleswig-Holsteinisches LSG, Beschluss vom 10. Februar 2010 - L 8 B 195/09 R PKH - Hamburgisches Oberverwaltungsgericht, Beschluss vom 1. Dezember 2008 - 4 So 75/08 -, alle juris).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 05.05.2014 - L 22 R 85/14

    Prozesskostenhilfe - Beiordnung eines Rechtsanwalts zu den Bedingungen eines im

    Derjenige, der auf Kosten der Landeskasse durch einen Rechtsanwalt vertreten wird, soll nicht bessergestellt werden als eine nicht bedürftige Person, die diese Vertretung aus eigenen Mitteln bestreiten und die kostengünstigste und sparsamste Variante auswählen muss (so auch Landessozialgericht Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 07. Juni 2011 - L 8 AY 1/11 B, zitiert nach juris).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 21.06.2018 - L 3 R 821/17

    Beiladung zu den Bedingungen eines im Bezirk des Prozessgerichts ansässigen

    Dies führt im Ergebnis dazu, dass Reisekosten vom Kanzleisitz bis zum Eintritt in den Bezirk des Prozessgerichts nicht, wohl aber Reisekosten innerhalb des Bezirks des Prozessgerichts beansprucht werden können (vgl. hierzu auch LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 12. Oktober 2012, L 9 SO 261/12 B, LSG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 07. Juni 2011, L 8 AY 1/11 B, jeweils zitiert nach juris).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 01.11.2016 - 3 O 183/16

    Beschwer bei Beschränkung der Beiordnung eines Prozessbevollmächtigten zu den

    Es ist nunmehr lediglich die Möglichkeit einer Begrenzung auf den Gerichts- oder Wohnort entfallen (a. A. für die vergleichbare Rechtslage in der Sozialgerichtsbarkeit: LSG Sachsen-Anhalt, Beschl. v. 07.06.2011 - l 8 AY 1/11 B -, juris Rdnr. 10; für die Arbeitsgerichtsbarkeit: LAG München, Beschl. v. 07.01.2010 - 6 Ta 1/10 -, juris Rdnr. 30).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 26.05.2014 - L 3 U 140/13

    Unbeschränkte Beiordnung eines nicht im Bezirk des SG ansässigen Rechtsanwalts -

    Dies führt im Ergebnis dazu, dass Reisekosten vom Kanzleisitz bis zum Eintritt in den Bezirk des Prozessgerichts nicht, wohl aber Reisekosten innerhalb des Bezirks des Prozessgerichts beansprucht werden können (vgl. hierzu auch LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 12. Oktober 2012, L 9 SO 261/12 B, LSG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 07. Juni 2011, L 8 AY 1/11 B, jeweils zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht