Rechtsprechung
   LSG Sachsen-Anhalt, 15.04.2010 - L 10 KR 5/10 B ER   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,9922
LSG Sachsen-Anhalt, 15.04.2010 - L 10 KR 5/10 B ER (https://dejure.org/2010,9922)
LSG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 15.04.2010 - L 10 KR 5/10 B ER (https://dejure.org/2010,9922)
LSG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 15. April 2010 - L 10 KR 5/10 B ER (https://dejure.org/2010,9922)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,9922) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Krankenversicherung

  • Rechtsprechungsdatenbank Sachsen-Anhalt

    § 86b Abs 2 SGG, § 198 Abs 1 SGG, § 201 SGG, § 2 Abs 1 SGB 5, § 2 Abs 2 SGB 5
    Krankenversicherung - Durchsetzung einer abgelehnten Krankenbehandlung im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes - intravitreale Injektion keine neue Behandlungsmethode - keine Erbringung einer gebührenrechtlich im EBM-Ä nicht erfassten ärztlichen Leistung als ...

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Krankenbehandlung; einstweilige Anordnung; Zusage der Kostenübernahme; intravitreale Injektion; neue Behandlungsmethode; zugelassenes Fertigarzneimittel; Auseinzelung; Off-Label-Use; Versorgungslücke; Infektionsrisiko; freie Arztwahl; Folgenabwägung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZS 2010, 685 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • SG Augsburg, 19.03.2018 - S 10 KR 30/18

    Haarentfernung im Bereich des Rückens, des Bauchs und der Brust mittels

    Die Grenze der von den Gerichten zu respektierenden Gestaltungs- und Entscheidungsfreiheit des Bewertungsauschusses kann nach der Rechtsprechung dann überschritten sein, wenn dieser einer Behandlungsmethode die Aufnahme in den EBM-Ä versagt, obwohl an der medizinisch-fachlichen Eignung der Methode, ihrer Unentbehrlichkeit für eine umfassende vertragsärztliche ambulante Versorgung der Versicherten, an ihrer Wirtschaftlichkeit sowie an der Finanzierbarkeit ihres Einsatzes vernünftige Zweifel nicht bestehen (vgl. LSG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 15.04.2010, Az.: L 10 KR 5/10 B ER).
  • SG Berlin, 29.08.2012 - S 36 KR 2137/10

    Krankenversicherung - Mitteleinbehalt zur Anschubfinanzierung der integrierten

    Unabhängig von der grundsätzlichen Zulässigkeit von Selektivverträgen zur Behebung eines derartigen Systemversagens (eine ähnliche Problematik besteht hinsichtlich der Vergütung der intravitrealen Injektion von Lucentis®, vgl. dazu LSG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 15.4.2010 - L 10 KR 5/10 B ER, juris) ist dies kein tauglicher und einen Abzug nach § 140d SG V berechtigender Vertragszweck einer integrierten Versorgung.
  • SG Köln, 09.08.2010 - S 26 KN 108/10

    Krankenversicherung

    Für die Auffassung der AG hingegen spricht der Eilbeschluss des LSG Sachsen-Anhalt vom 15.04.2010 - L 10 KR 5/10 B ER , mit welchem in einem vergleichbaren Fall der Eilantrag abgelehnt wurde.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht