Rechtsprechung
   LSG Sachsen-Anhalt, 31.01.2005 - L 4 KR 30/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,14563
LSG Sachsen-Anhalt, 31.01.2005 - L 4 KR 30/01 (https://dejure.org/2005,14563)
LSG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 31.01.2005 - L 4 KR 30/01 (https://dejure.org/2005,14563)
LSG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 31. Januar 2005 - L 4 KR 30/01 (https://dejure.org/2005,14563)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,14563) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Krankenversicherung

  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Erstattung der Kosten für verausgabte Arzneimittel; Art der Rechtsbeziehungen zwischen Krankenkassen und Apothekern; Ausgestaltungen der Rahmenverträgeüber die Arzneimittelversorgung; Anforderungen an eine ordnungsgemäße Ausstellung einer vertragsärztlichen ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Vergütung verausgabter Arzneimittel, Verbot der Stückelung in Form der Abgabe unterschiedlicher Packungsgrößen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • SG Landshut, 25.01.2007 - S 4 KR 169/05

    Anspruch eines Apothekers auf Bezahlung eines verausgabten Sprechstundenbedarfs

    Wenn in einem Vertrag ein Katalog spezieller Sanktionen für den Fall eines Vertragsverstoßes geregelt ist und ein Hinweis auf weitere Rechte, die einer Vertragspartei an anderer Stelle eingeräumt sind, fehlt, ist dieser normierte Katalog abschließend zu verstehen (so das Landessozialgericht Sachsen-Anhalt, Urteil vom 31.01.2005, Az.: L 4 KR 30/01, zitiert nach juris).
  • SG Landshut, 25.01.2007 - S 4 KR 16/05

    Geltendmachung eines Zahlungsanspruchs der Leiterin einer Stadt Apotheke wegen

    Wenn in einem Vertrag ein Katalog spezieller Sanktionen für den Fall eines Vertragsverstoßes geregelt ist und ein Hinweis auf weitere Rechte, die einer Vertragspartei an anderer Stelle eingeräumt sind, fehlt, ist dieser normierte Katalog abschließend zu verstehen (so das Landessozialgericht Sachsen-Anhalt, Urteil vom 31.01.2005, Az.: L 4 KR 30/01, zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht