Rechtsprechung
   LSG Schleswig-Holstein, 10.12.2014 - L 1 R 158/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,48103
LSG Schleswig-Holstein, 10.12.2014 - L 1 R 158/11 (https://dejure.org/2014,48103)
LSG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 10.12.2014 - L 1 R 158/11 (https://dejure.org/2014,48103)
LSG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 10. Dezember 2014 - L 1 R 158/11 (https://dejure.org/2014,48103)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,48103) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Rentenversicherung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Aufhebungs- und Erstattungsbescheid wegen überzahlter Zuschüsse zur freiwilligen Kranken- und Pflegeversicherung; Bestimmtheitsanforderungen an einen Verwaltungsakt mit Dauerwirkung; Folgen der Verletzung der Mitteilungspflicht; Atypischer Fall bei nachträglich ...

  • rechtsportal.de

    Aufhebungs- und Erstattungsbescheid wegen überzahlter Zuschüsse zur freiwilligen Kranken- und Pflegeversicherung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Aufhebungs- und Erstattungsbescheid wegen überzahlter Zuschüsse zur freiwilligen Kranken- und Pflegeversicherung; Bestimmtheitsanforderungen an einen Verwaltungsakt mit Dauerwirkung; Folgen der Verletzung der Mitteilungspflicht; Atypischer Fall bei nachträglich ...

  • rechtsportal.de (Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LSG Schleswig-Holstein, 19.09.2017 - L 1 R 199/16

    Rentenversicherung

    2 Wie die Klägerin geht der Senat davon aus, dass es für das wiedereröffnete Berufungsverfahren einer neuen Entscheidung über Prozesskostenhilfe bedarf, obwohl der Klägerin bereits mit Beschluss vom 31. Januar 2012 zum Az. L 7 R 158/11 (später: L 1 R 158/11) für das Verfahren vor dem Schleswig-Holsteinischen Landessozialgericht ratenfreie Prozesskostenhilfe unter Beiordnung ihrer Prozessbevollmächtigten bewilligt worden war.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht