Rechtsprechung
   OLG Bamberg, 02.03.2011 - 3 U 182/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,22087
OLG Bamberg, 02.03.2011 - 3 U 182/10 (https://dejure.org/2011,22087)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 02.03.2011 - 3 U 182/10 (https://dejure.org/2011,22087)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 02. März 2011 - 3 U 182/10 (https://dejure.org/2011,22087)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,22087) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Gewerberaummietvertrag: Treuwidriges Berufen auf fehlende Schriftform; Erstattungsfähigkeit der vorgerichtlichen Anwaltskosten zur Kündigungsabwehr

  • Wolters Kluwer

    Feststellung des Fortbestands eines Gewerberaummietverhältnisses unter Geltendmachung der Unwirksamkeit der Übernahme des Vertrags durch einen anderen Mieter

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 126; BGB § 242; BGB § 280 Abs. 1; BGB § 550
    Rechtsmissbräuchlichkeit der Berufung auf Formmängel einer Änderungsvereinbarung zu einem Gewerberaummietvertrag

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Zu den Formerfordernissen eines Mietvertrags

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Vermieter muss bei unberechtigter Kündigung nicht die Anwaltskosten des Mieters zahlen

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Wann verstößt Berufung auf Schriftformerfordernis gegen Treu und Glauben? (IMR 2011, 415)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • AG München, 22.03.2018 - 472 C 23258/17

    Mieterhöhungsverlangen, Klage und Widerklage, Zustimmung zur Mieterhöhung,

    Fahrlässigkeit soll noch nicht dann vorliegen, wenn der Gläubiger in der Sache erkennt, dass seiner Forderung unberechtigt ist, da sich die Berechtigung endgültig erst in einem Rechtsstreit klären lässt, dessen Ergebnis vom Gläubiger nicht vorauszusehen ist (BGH Urteil vom 16.01.2009 - V ZR 133/08, NZM 2009, 367; OLG Bamberg Urteil vom 02.03.2011 - 3 U 182/10, IMRRS 2011, 1953).
  • LG Halle, 16.01.2012 - 3 O 1176/11

    Gewerberaummiete: Kündigung durch den Mieter wegen Nichteinhaltung der

    43 In der Rechtsprechung ist aber anerkannt, dass treuwidrig handelt, wer eine später getroffene Abrede, die lediglich ihm vorteilhaft ist, allein deshalb, weil sie nicht die schriftliche Form wahrt, zum Anlass nimmt, sich von einem ihm inzwischen lästig gewordenen Mietvertrag zu lösen (vgl. OLG Bamberg, Urteil vom 02.03.2011, 3 U 182/10, BGH, Urteil vom 02.07.1975, VIII ZR 223/73).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht