Rechtsprechung
   OLG Bamberg, 14.05.2003 - 4 U 187/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,22882
OLG Bamberg, 14.05.2003 - 4 U 187/02 (https://dejure.org/2003,22882)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 14.05.2003 - 4 U 187/02 (https://dejure.org/2003,22882)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 14. Mai 2003 - 4 U 187/02 (https://dejure.org/2003,22882)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,22882) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    InsO § 129 § 134; ZPO § 138 § 286 § 538 Abs. 2
    Anforderungen an die Beweisführung im Anfechtungsprozess

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Düsseldorf, 15.09.2022 - 12 W 12/22
    Bei Relevanz von Umständen aus dem Bereich des Anfechtungsgegners - z.B. ob er eine Gegenleistung erbracht hat - trifft diesen jedoch eine sekundäre Darlegungslast (BGH, Urt. v. 11.11.1954 - IV ZR 64/54, BeckRS 1954, 31384377 unter I. 2) d); OLG Karlsruhe, Urt. v. 19.12.2016 - 1 U 166/16, ZIP 2017, 290, 291, juris Rn. 42; OLG Bamberg, Urt. v. 14.05.2003 - 4 U 187/02, ZInsO 2003, 1047, 1048; MüKoInsO/Kayser/Freudenberg, a.a.O., § 134 Rn. 49).
  • OLG Stuttgart, 10.01.2014 - 20 U 8/13

    Ein-Mann-Aktiengesellschaft: Nichtigkeit eines Gewinnverwendungsbeschlusses bei

    aa) Erfolgt die Zahlung des späteren Insolvenzschuldners auf eine Vereinbarung, die dem Insolvenzschuldner Anspruch auf eine Gegenleistung gibt, die sodann gemäß der zumindest bereits im Zeitpunkt der jeweiligen Zahlung zwischen den Vertragsparteien getroffenen Vereinbarung jedoch nicht erbracht wird, so ist die Zahlung unentgeltlich im Sinne von § 134 Abs. 1 InsO geleistet und bei Vorliegen der weiteren in dieser Vorschrift aufgestellten Voraussetzungen insolvenzrechtlich anfechtbar (vgl. OLG Bamberg, ZinsO 2003, 1047 f.; Huber, in: Graf-Schlicker, Insolvenzordnung, 2. Aufl., § 134 Rn. 4).

    Soweit freilich - was regelmäßig gerade für die Frage der Fall ist, ob die Gegenleistung vereinbarungsgemäß nicht erbracht worden ist - die Entscheidung auch auf indiziellen Umständen aus dem Bereich des Anfechtungsgegners beruht, trifft diesen eine sekundäre Darlegungslast, die bis zur Umkehr der Darlegungs- und Beweislast zu dessen Lasten führen kann (vgl. etwa OLG Bamberg, ZinsO 2003, 1047, 1048; OLG Köln, NZI 2004, 217, 218; Kayser, in: Münchener Kommentar zur InsO, 3. Aufl., § 134 Rn. 49; vgl. auch BGH, WM 1955, 407, 411; Ganter/Weinland, in: K. Schmidt, InsO, 18. Aufl., § 134 Rn. 73).

  • LG Nürnberg-Fürth, 11.07.2014 - 10 O 774/14

    Insolvenzanfechtung: Auszahlung einer Vermittlungsprovision als unentgeltliche

    Soweit die Entscheidung von (sei es auch indiziellen) Umständen aus dem Bereich des Anfechtungsgegners abhängt - zB ob dieser eine Gegenleistung erbracht hat -, trifft ihn auch eine sekundäre Darlegungslast (BGH WM 1955, 407, 411; OLG Bamberg ZInsO 2003, 1047, 1048; ferner OLG Köln NZI 2004, 217).
  • LG Dortmund, 16.03.2018 - 12 O 317/16

    Anspruch des Insolvenzverwalters gegen den Insolvenzschuldner auf Erteilung der

    Soweit die Entscheidung von (sei es auch indiziellen) Umständen aus dem Bereich des Anfechtungsgegners abhängt, z.B. ob dieser eine Gegenleistung erbracht hat, trifft ihn eine sekundäre Darlegungslast (vgl. BGH WM 1955, 407, 411; OLG Bamberg ZInsO 2003, 1047, 1048; MüKoInsO/Kayser InsO, § 134 Rn. 49-50).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht