Rechtsprechung
   OLG Bamberg, 18.08.2003 - 4 U 213/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,8790
OLG Bamberg, 18.08.2003 - 4 U 213/02 (https://dejure.org/2003,8790)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 18.08.2003 - 4 U 213/02 (https://dejure.org/2003,8790)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 18. August 2003 - 4 U 213/02 (https://dejure.org/2003,8790)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,8790) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer (Leitsatz und Volltext)

    Schadensersatzanspruch aus culpa in contrahendo ; Atyischer stiller Gesellschafter; Beitritt zu einer Gesellschaft ; Fehlerhafte Gesellschaft; Invollzugsetzung einer fehlerhaft zustande gekommenen Gesellschaft ; Auflösung ex nunc ; Verwendung nach Art eines nicht dolosen ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schadensersatzanspruch aus culpa in contrahendo wegen nicht ordnungsgemäßer Aufklärung vor dem Beitritt als atypisch stiller Gesellschafter

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2004, 974
  • NZG 2004, 129
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Bamberg, 16.02.2004 - 4 U 66/03

    Forderung

    Andernfalls drohte ein "Windhundrennen" (vgl. OLG Celle, ZIP 1999, 1129; OLG München, NJW-RR 2000, 624 , OLG Bamberg vom 18.8.2003 - 4 U 213/02), da sich zahlreiche Gesellschafter veranlasst sähen, möglichst vor den anderen aus der Gesellschaft auszuscheiden, da sie durch Zuwarten eine höhere Verlustquote riskierten.

    Nichts anderes kann gelten, wenn der getäuschte Anleger im Wege eines auf die Täuschung gestützten Schadensersatzanspruchs den Gesellschaftsvertrag abwickeln will (OLG Stuttgart, aaO.; OLG Bamberg - 4 U 213/02).

    Maßgeblicher Stichtag für die Auseinandersetzungsbilanz ist nicht, wie es die Klägerin hilfsweise beantragt, der 22.6.2001, sondern der 31.12.2000 (vgl. OLG Bamberg - 4 U 213/02, S. 15).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht