Rechtsprechung
   OLG Bamberg, 30.03.2012 - 3 Ss OWi 360/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,11778
OLG Bamberg, 30.03.2012 - 3 Ss OWi 360/12 (https://dejure.org/2012,11778)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 30.03.2012 - 3 Ss OWi 360/12 (https://dejure.org/2012,11778)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 30. März 2012 - 3 Ss OWi 360/12 (https://dejure.org/2012,11778)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,11778) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Burhoff online

    Urteilsverkündung, Anwesenheit, Betroffener., Eigenmacht

  • openjur.de

    1. Auch im gerichtlichen Ordnungswidrigkeitenverfahren korrespondiert der grundsätzlichen Verpflichtung des Betroffenen zur Anwesenheit während der gesamten Dauer der Hauptverhandlung sein Recht auf Teilnahme an der Hauptverhandlung.2. War die Hauptverhandlung ...

  • verkehrslexikon.de

    Zur Unterbrechung der Hauptverhandlung und zur Fortsetzung derselben in Abwesenheit des Betroffenen und seines Verteidigers bei nur kurzer Überschreitung der festgesetzten Unterbrechnungsdauer

  • IWW
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Grundsätze zur Anwesenheitspflicht in und Teilnahmerecht an der Hauptverhandlung; Anwendbarkeit des § 231 Abs. 2 StPO in Bußgeldverfahren

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anwesenheitspflicht in und Teilnahmerecht an der Hauptverhandlung; Unanwendbarkeit des § 231 Abs. 2 StPO im Bußgeldverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation)

    Wer zu spät (wieder)kommt, den bestraft das AG

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Wenn Verteidiger und Mandant die Verhandlungspause überziehen

Papierfundstellen

  • AnwBl 2013, 113
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Karlsruhe, 09.04.2015 - 2 (7) SsRs 76/15

    Bußgeldverfahren: Abwesenheitsverhandlung nach Verlegung des Termins bei

    Die überwiegende Rechtsprechung und Teile der Literatur vertreten die Auffassung, dass ein Entbindungsbeschluss nach § 73 Abs. 2 OWiG lediglich den nachfolgenden Termin erfasse; mithin entfalte er keine Wirkung bei einer Aussetzung der Hauptverhandlung und anschließender neuer Terminbestimmung sowie bei einer Verlegung des ursprünglichen Termins (OLG Bamberg, BeckRS 2012, 24387; OLG Bamberg DAR 2012, 393; Thüringer OLG VRS 117, 342; Brandenburgisches OLG VRS 116, 276; OLG Hamm VRS 110, 431; OLG Hamm Beschluss vom 29.04.2004 - 4 Ss OWi 195/04 -, juris; KG Berlin VRS 99, 372; OLG Oldenburg, Beschluss vom 05.11.2014 - 2 Ss 275/14 - OLG Köln, Beschluss vom 28.11.2014 - III-1 RBs 89/15 - OLG Koblenz, Beschluss vom 30.01.2015 - 1 OWi 3 SsRs 13/15 (2) [die letztgenannten drei Beschlüsse sind bislang nicht veröffentlicht]; Göhler-Seitz, OWiG, 16. Aufl., § 73 Rn. 5; aA : KK-Senge, OWiG, 4. Aufl., § 73 Rn. 15 im Fall der Verlegung; Meyer, NZV 2010, 496).
  • OLG Bamberg, 24.10.2012 - 3 Ss OWi 1425/12

    Ordnungswidrigkeitenverfahren: Aufhebung eines (ersten)

    Durch die gleichwohl getroffene Sachentscheidung hat das Amtsgericht gegen das Anwesenheitsrecht des Betroffenen verstoßen (vgl. hierzu u.a. Senatsbeschluss vom 30.03.2012 - 3 Ss OWi 360/12 [bei juris] = DAR 2012, 393 [Ls] = VRR 2012, 276 f. m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht