Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 07.03.2018 - 4 U 26/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,6372
OLG Brandenburg, 07.03.2018 - 4 U 26/17 (https://dejure.org/2018,6372)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 07.03.2018 - 4 U 26/17 (https://dejure.org/2018,6372)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 07. März 2018 - 4 U 26/17 (https://dejure.org/2018,6372)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,6372) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 13 BGB vom 02.01.2002, § 14 BGB vom 02.01.2002, § 355 BGB vom 02.12.2004, § 492 Abs 1 S 1 BGB vom 23.07.2002, § 494 Abs 1 BGB vom 23.07.2002
    Haftung der BGB-Gesellschafter für einen Kontokorrentkredit der GbR: Verbraucherschutz für eine natürliche Person bei Zusammensetzung der GbR aus natürlichen Personen und einer juristischen Person; Einwand der Nichtigkeit des Darlehensvertrages wegen Nichteinhaltung der ...

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Persönliche Haftung eines Gesellschafters einer BGB-Gesellschaft für Darlehensschulden der Gesellschaft; Rechte einer aus natürlichen Personen und einer GmbH bestehenden BGB-Gesellschaft beim Abschluss eines Darlehensvertrages

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Persönliche Haftung eines Gesellschafters einer BGB -Gesellschaft für Darlehensschulden der Gesellschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJ 2018, 288
  • BB 2018, 2516
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Brandenburg, 16.10.2019 - 4 U 80/18

    Voraussetzungen eines Mindermengenzuschlags bei Unterschreitung des vorgesehenen

    Dieser Sichtweise dürfte darüber hinaus entgegen stehen, dass die hohen Anforderungen, die an die Eindeutigkeit eines Verzichts zu stellen sind (vgl. Senat, Urteil vom 7. März 2018 - 4 U 26/17, NJ 2018, 288; BGH, Urteil vom 22. Juni 1995 - VII ZR 118/94, NJW-RR 1996, 237; Urteil vom 15. Januar 2002 - X ZR 91/00, NJW 2002, 1044), nicht erfüllt sind.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht