Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 09.11.2010 - 6 U 14/2010   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 51 Nr 2 UrhG, Art 5 Abs 3 GG
    Urheberrechtsverletzung: Aufnahme von urheberechtlich geschützten Zeitungsartikeln und Lichtbildern in eine literarische Collage

  • JurPC

    Verwendung von Artikeln und Bildern als künstlerisches Gestaltungsmittel ist keine Urheberrechtsverletzung

  • kanzlei.biz

    Keine Urheberrechtsverletzung durch das Übernehmen von Artikeln der Tagespresse

  • streifler.de

    Kunstfreiheit überwiegt Urheberrecht

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UrhG § 51 Nr. 2; GG Art. 5 Abs. 3
    Urheberrecht und künstlerische Darstellungsfreiheit

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Collagetechnik

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Urheberrecht und künstlerische Darstellungsfreiheit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (16)

  • brandenburg.de PDF (Pressemitteilung)

    Kunstfreiheit schlägt Urheberrecht: Zeitung muss Abdruck von Artikeln in einem Buch dulden

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Kunstfreiheit schlägt Urheberrecht

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Verwendung von Zeitungsartikeln im Rahmen einer literarischen Collage stellt keine Urheberrechtsverletzung dar

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Kunstfreiheit geht dem Urheberrecht vor

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Kunstfreiheit kann Abdruck von Zeitungsartikeln nebst Lichtbildern in einem Buch rechtfertigen

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Kunstfreiheit Abdruck von Zeitungsartikeln

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Übernahme kompletter Zeitungsartikel und Lichtbilder in literarisches Werk rechtmäßig

  • ra-dr-graf.de (Kurzmitteilung)

    § 51 Nr. 2 UrhG, Art. 5 Abs. 3 GG
    Kunstfreiheit vor Urheberrecht - Ungenehmigter Abdruck von fremden Zeitungsartikeln in Buch zulässig

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Abdruck von Zeitungsartikeln in zeitgeschichtlichem Buch

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Kunstfreiheit geht manchmal vor Urheberrecht - "Märkische Oderzeitung" muss Abdruck ihrer Artikel in einem Buch hinnehmen

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Urheberrechtlich geschützte Zeitungsartikel dürfen mittels Collage veröffentlicht werden

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Kunstfreiheit vs. Urheberrecht: Zeitung muss Artikel-Abdruck in Buch dulden

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Keine Urheberrechtsverletzung bei Nutzung von Zeitungsartikeln in Collage

  • kathringibtdirrecht.de (Kurzinformation)

    Wenn’s Kunst ist: Literarische Collagen und das Urheberrecht

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Umgehung des Urheberrechts durch Berufung auf Kunstfreiheit

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Urheberrecht schützt nicht vor Kunstfreiheit: Zeitung muss ungenehmigten Abdruck von Artikeln in einem Buch dulden - Künstlerische Technik der literarischen Collage

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR 2011, 141
  • GRUR-RR 2012, 368
  • ZUM 2011, 250
  • afp 2010, 594



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BGH, 30.11.2011 - I ZR 212/10  

    Blühende Landschaften

    Auf die Berufung des Beklagten hat das Berufungsgericht die Klage insgesamt abgewiesen (OLG Brandenburg, GRUR 2011, 141 = WRP 2011, 106).
  • OLG Brandenburg, 19.03.2013 - 6 U 14/10  

    Urheberrechtsverletzung: Erweiterter Anwendungsbereich des Zitatrechts bei

    Der Senat hat mit dem am 09.11.2010 verkündeten Urteil die landgerichtliche Entscheidung abgeändert und die Klage insgesamt abgewiesen mit der Begründung, dass der Eingriff in die urheberrechtlich geschützte Rechtsposition der Klägerin vom Zitatrecht gemäß § 51 Satz 2 Nr. 2 UrhG in der durch Art. 5 Abs. 3 GG gebotenen kunstspezifischen Anwendung gedeckt sei (Urteil veröffentlicht in GRUR 2011, 141).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht