Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 09.12.2013 - 10 UF 181/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,40013
OLG Brandenburg, 09.12.2013 - 10 UF 181/13 (https://dejure.org/2013,40013)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 09.12.2013 - 10 UF 181/13 (https://dejure.org/2013,40013)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 09. Dezember 2013 - 10 UF 181/13 (https://dejure.org/2013,40013)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,40013) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Brandenburg
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Teilweiser Ausschluss des Versorgungsausgleichs wegen grober Unbilligkeit wegen illoyaler Kündigung einer Lebensversicherung durch einen Ehegatten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    VersAusglG § 27
    Teilweiser Ausschluss des Versorgungsausgleichs wegen grober Unbilligkeit wegen illoyaler Kündigung einer lebensversicherung durch einen Ehegatten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Versorgungsausgleich wegen Kündigung einer Lebensversicherung teilweise ausgeschlossen

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Versorgungsausgleich wegen Kündigung einer Lebensversicherung teilweise ausgeschlossen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Der Ausschluss des Versorgungsausgleichs

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Brandenburg, 10.06.2015 - 13 UF 18/15

    Versorgungsausgleich: Grobe Unbilligkeit der Kündigung einer privaten

    Der 2. Familiensenat des Brandenburgischen Oberlandesgerichts hat in der - im Ergebnis bejahenden - Erörterung der groben Unbilligkeit der Entziehung eines Anrechts aus dem Versorgungsausgleich ausdrücklich darauf verwiesen, es handele sich um eine nicht nur geringfügige Versicherung, die in der Gesamtbetrachtung der auszugleichenden Anrechte einiges Gewicht erlange (BbgOLG, NZFam 2014, 220, 222).
  • OLG Brandenburg, 23.03.2020 - 15 UF 185/19

    Beweislast bei Berufung auf Absehen eines Versorgungsausgleichs

    Dies muss sich aber als illoyales Verhalten gegenüber dem anderen Ehegatten darstellen und darf nicht auf einer gemeinsamen Lebensplanung oder der Billigung des anderen Ehegatten beruhen (OLG Brandenburg, NZFam 2014, 220, m.w.N.).
  • OLG Köln, 04.03.2015 - 4 UF 99/14

    Ausschluss oder Beschränkung des Versorgungsausgleichs wegen unbilliger Härte bei

    (BGH, Beschluss vom 13.02.2013 - XII ZB 527/12 - FamRZ 2013, 690 Rn. 14; Beschluss vom 11.12.2013 - XII ZB 253/13 - FamRZ 2014, 461 ff., Rn. 13 f.; OLG Zweibrücken, Beschluss vom 24.06.2014 - 2 UF 50/14 -, zitiert nach juris Rn. 2; OLG Brandenburg, Beschluss vom 09.12.2013 - 10 UF 181/13 - NZFam 2014, 220 ff., Rn. 8).
  • OLG Köln, 31.03.2020 - 10 UF 16/20
    Die Beteiligten haben während der Ehe sowohl die Selbständigkeit als auch die resultierenden Einschränkungen in der Altersvorsorge mitgetragen und können bereits deshalb keine Unbilligkeit einwenden (vgl. OLG Koblenz, Beschl. v. 11.04.2011 - 13 UF 205/11, FamRZ 2011, 1870; OLG Brandenburg, Beschl. v. 09.12.2013 - 10 UF 181/13, NZFam 2014, 220; OLG Hamm, Beschl. v. 14.10.2014 - 2 UF 91/14, FamRZ 2015, 580).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht