Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 10.09.2019 - 3 U 73/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,32821
OLG Brandenburg, 10.09.2019 - 3 U 73/18 (https://dejure.org/2019,32821)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 10.09.2019 - 3 U 73/18 (https://dejure.org/2019,32821)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 10. September 2019 - 3 U 73/18 (https://dejure.org/2019,32821)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,32821) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de

    BGB § 812 Abs. 1 S. 1-2
    Anspruch auf Rückzahlung überzahlter Mieten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Wann liegt die Rückforderung der Miete ausschließende Kenntnis der Nichtschuld vor?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Heutige Mieter kennen ihre Minderungsrechte (IMR 2020, 114)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Brandenburg, 14.09.2020 - 31 C 168/19

    Wie bemisst sich die Höhe der Mietminderung?

    Die bloße Ankündigung einer Minderung stellt zudem noch keinen Vorbehalt dar ( OLG Brandenburg , Urteil vom 10.09.2019, Az.: 3 U 73/18, u.a. in: BeckRS 2019, Nr. 24879 = "juris"; KG Berlin , Urteil vom 11.09.2014, Az.: 8 U 77/13, u.a. in: NZM 2014, Seiten 909 ff.; LG Potsdam , Urteil vom 20.09.2018, Az. 13 O 96/18; LG Köln , Urteil vom 30.05.1974, Az.: 1 S 360/73, u.a. in: WuM 1977, Seiten 5 ff.; AG Schöneberg , Urteil vom 26.08.2015, Az.: 104 C 85/15, u.a. in: Grundeigentum 2016, Seiten 594 f. ).

    Im Regelfall ist beim heutigen Kenntnisstand der beteiligten (Mieter-)Kreise aber wohl von deren Rechtskenntnis einer Minderungsbefugnis auszugehen und damit die Vorschrift des § 814 BGB anzuwenden ( OLG Brandenburg , Urteil vom 10.09.2019, Az.: 3 U 73/18, u.a. in: BeckRS 2019, Nr. 24879 = "juris"; KG Berlin , Urteil vom 11.09.2014, Az.: 8 U 77/13, u.a. in: NZM 2014, Seiten 909 ff.; LG Potsdam , Urteil vom 20.09.2018, Az. 13 O 96/18 ).

    Zudem trägt der Vermieter als Leistungsempfänger die Darlegungs- und Beweislast für das Vorliegen der von § 814 BGB geforderten Kenntnis des Mieters von der Nichtschuld ( BGH , Beschluss vom 04.09.2018, Az.: VIII ZR 100/18, u.a. in: NJW-RR 2018, Seiten 1483 ff. OLG Brandenburg , Urteil vom 10.09.2019, Az.: 3 U 73/18, u.a. in: BeckRS 2019, Nr. 24879 = "juris" ).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht