Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 10.12.2008 - 4 U 177/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,20419
OLG Brandenburg, 10.12.2008 - 4 U 177/07 (https://dejure.org/2008,20419)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 10.12.2008 - 4 U 177/07 (https://dejure.org/2008,20419)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 10. Dezember 2008 - 4 U 177/07 (https://dejure.org/2008,20419)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,20419) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Beiziehung und Verwertung des Inhalts einer Strafakte in einem zivilrechtlichen Schadensersatzprozess

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 432; ZPO § 286
    Beiziehung und Verwertung des Inhalts einer Strafakte in einem zivilrechtlichen Schadensersatzprozess

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • KG, 11.10.2010 - 12 U 79/09

    Wesentlicher Verfahrensmangel: Vernehmung lediglich eines von sechs Zeugen nach

    Kommt es jedoch auf einen persönlichen Eindruck von den Zeugen an, insbesondere zur Beurteilung der Glaubwürdigkeit der Zeugen, so muss das Gericht in der Spruchbesetzung einen persönlichen Eindruck von den Zeugen gewonnen haben oder auf eine aktenkundige Beurteilung zurückgreifen können (vgl. BGH Urteil vom 4. Februar 1997 - XI ZR 160/96 - NJW 1997, 1586; OLG Bremen, Urteil vom 4. Februar 2009 - 1 U 64/08; OLG Düsseldorf, Urteil vom 11. Juli 1991 - 10 U 233/90 - NJW 1992, 187; OLG Brandenburg, Urteil vom 10. Dezember 2008 - 4 U 177/07 - zitiert nach juris).
  • OLG Karlsruhe, 25.02.2015 - 9 U 9/10

    Auftraggeber verlangt nur noch Schadensersatz: Werklohn wird ohne Abnahme fällig!

    unter Abänderung des am 15.12.2009 verkündeten Urteils des Landgerichts Konstanz (Az.: 4 U 177/07) die Beklagte zu verurteilen, an die Klägerin 49.740,64 Euro nebst Zinsen hieraus wie folgt zu bezahlen:.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht