Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 11.01.2000 - 11 U 137/99   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Haftung eines Sachverständigen gegenüber dem Ersteigerer wegen eines fehlerhaften Verkehrswertgutachtens

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB §§ 328, 823, 826; ZVG § 74a Abs. 5 S. 1
    Haftung des Sachverständigen für fehlerhaftes Verkehrswertgutachten

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Beauftragung eines Gutachters durch das Vollstreckungsgericht mit der Erstellung eines Verkehrswertgutachtens ; Vertrag mit Schutzwirkung zugunsten Dritter; Einbeziehung des Ersteigerers in den Schutzbereich des Gutachtenauftrages; Grundsätze der Drittschadensliquidation; Berufung auf einen früheren Eid; Sittenwidrige Schädigung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsanwalt.com (Kurzinformation)

    Verkehrswertgutachten im Zwangsversteigerungsverfahren

Besprechungen u.ä. (2)

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Haftung des nach § 74a Abs. 5 ZVG bestellten gerichtlichen Sachverständigen wegen eines Fehlers des Wertgutachtens

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Haftet der Gerichtssachverständige bei falschem Wertgutachten? (IBR 2000, 574)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2000, 1076
  • WM 2001, 1920
  • BauR 2000, 1518



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Hamm, 24.06.2005 - 9 U 37/05

    Sachverständiger, falsches Gutachten, Haftung, Vereidigung, Falscheid

    Zwar dient § 163 StGB, der den fahrlässigen Falscheid unter Strafe stellt, auch dem Schutz des Privatvermögens (OLG Hamburg, OLGR 2001, Seite 57; OLG Brandenburg, MDR 2000, Seite 1076; OLG Düsseldorf, NJW 1986, Seite 2891).

    Sie muß das Gewicht einer Bekräftigung haben, sie muß über den bloßen Hinweis auf ein vergangenes Geschehen hinausgehen (OLG Brandenburg, MDR 2000, Seite 1076).

  • LG Mainz, 25.09.2002 - 9 O 411/01

    Sittenwidrige vorsätzliche Schädigung: Voraussetzungen einer Haftung aus § 826

    Voraussetzung für die Haftung eines Sachverständigen aus § 826 BGB für Schäden, die daraus entstanden sind, dass ein Dritter auf die Richtigkeit eines von ihm erstellten aber tatsächlich unrichtigen Gutachtens vertraut hat, ist zunächst die Feststellung von Umständen, die das Verhalten des Sachverständigen als Verstoß gegen die guten Sitten erscheinen lassen (vgl. OLG Frankfurt a.a.O.; OLG Brandenburg WM 01, 1920, 1923).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht