Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 15.03.2011 - 13 WF 30/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,39321
OLG Brandenburg, 15.03.2011 - 13 WF 30/11 (https://dejure.org/2011,39321)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 15.03.2011 - 13 WF 30/11 (https://dejure.org/2011,39321)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 15. März 2011 - 13 WF 30/11 (https://dejure.org/2011,39321)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,39321) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verfahrenseinleitung ist entscheidener Zeitpunkt für die Bestimmung des für die Berechnung des Verfahrenswerts maßgeblichen Nettoeinkommens i.R.e. Versorgungsausgleichsverfahrens; Verfahrenseinleitung als entscheidener Zeitpunkt für die Bestimmung des für die Berechnung des Verfahrenswerts maßgeblichen Nettoeinkommens i.R.e. Versorgungsausgleichsverfahrens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2011, 1812



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Dresden, 12.08.2014 - 19 WF 783/14

    Gegenstand eines ausgesetzten und wieder aufgenommenen Verfahrens über den

    Maßgeblich für die Bewertung sind jedoch nicht die aktuellen Einkünfte der ehemaligen Ehegatten, sondern deren Einkünfte zum Zeitpunkt der Einreichung des Scheidungsantrages (vgl. Thüringer Oberlandesgericht, Beschluss vom 28.10.2010 - 1 WF 359/10, FamRZ 2011, 585; OLG Brandenburg, Beschluss vom 15.03.2011 - 13 WF 30/11, FamRZ 2011, 1812 und Beschluss vom 24.03.2011 - 13 WF 38/11, FamRZ 2011, 1797; AG Ludwigslust, Beschluss vom 22.04.2010 - 5 F 296/09, zitiert nach juris; Schneider/Thiel, Streitwertkommentar für Zivilprozess und FamFG-Verfahren, 13. Auflage, Rn. 8790 ff.; Schneider in Schneider/Volpert/Fölsch, FamGKG, 2. Auflage, § 34 Rn. 63; a. A. nur Grabow, Kosten- und gebührenrechtliche Konsequenzen aus den Übergangsvorschriften zum Versorgungsausgleich, FamRB 2010, 93-96).
  • OLG Brandenburg, 24.03.2011 - 13 WF 38/11

    Zeitpunkt der Einreichung des Scheidungsantrages ist maßgebend für die

    Für die danach maßgebliche Wertberechnung ist gemäß § 34 S 1 FamGKG der Zeitpunkt der Verfahrenseinleitung, hier also der Zeitpunkt der Einreichung des Scheidungsantrages maßgebend (vgl. Senat, Beschluss vom 16.03.2011 - 13 WF 30/11 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht