Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 15.09.2008 - 10 UF 155/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,10838
OLG Brandenburg, 15.09.2008 - 10 UF 155/07 (https://dejure.org/2008,10838)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 15.09.2008 - 10 UF 155/07 (https://dejure.org/2008,10838)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 15. September 2008 - 10 UF 155/07 (https://dejure.org/2008,10838)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,10838) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anwendung der Härteklausel des § 1587c Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) bei Widerspruch der starren Durchführung des öffentlich-rechtlichen Wertausgleichs gegen den Grundgedanken des Versorgungsausgleichs in unerträglicher Weise

  • Judicialis

    BGB § 1587 c

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 242; BGB § 1587c
    Härteklausel des § 1587 c BGB zur Beschränkung des Versorgungsausgleichs: keine Verwirkung oder unzulässige Rechtsausübung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2009, 76
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Brandenburg, 30.01.2012 - 9 UF 227/11

    Vorliegen der Obliegenheit i.R.d. Bewilligung von Prozesskostenhilfe bei Bildung

    Die unterhaltsberechtigte Familie muss durch die Unterhaltspflichtverletzung in Not oder in eine wirtschaftlich schwierige Lage geraten (BGH FamRZ 1987, 49; Brandenburgisches OLG OLGR 2009, 251, 252; HK-VersAusglG/Götsche, 2012, § 27 Rn. 60 m.w.N..).
  • OLG Brandenburg, 26.09.2011 - 9 UF 63/11

    Teilweiser Ausschluss des Versorgungsausgleichs wegen grober Unbilligkeit

    Dabei setzt § 27 VersAusglG aber andere und, vor allem durch das Merkmal der groben Unbilligkeit, deutlich strengere Maßstäbe als § 242 BGB (BGH FamRZ 2007, 996, 1000; OLG Brandenburg OLGR 2009, 251, 252) oder etwa § 1579 BGB (OLG Brandenburg OLGR 2009, 251, 252).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht