Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 15.09.2010 - 3 U 117/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,9805
OLG Brandenburg, 15.09.2010 - 3 U 117/09 (https://dejure.org/2010,9805)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 15.09.2010 - 3 U 117/09 (https://dejure.org/2010,9805)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 15. September 2010 - 3 U 117/09 (https://dejure.org/2010,9805)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,9805) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Vermieterwechsel bei Grundstücksübertragung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 535 Abs. 1; BGB § 566
    Voraussetzungen für die Anwendung des § 566 BGB

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Gewerbemietverhältnis: Vermieterwechsel bei Grundstücksübertragung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Formerfordernisse eines Vermieterwechsels bei zeitlich befristeten Gewerberaummietverträgen

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Formerfordernisse eines Vermieterwechsels bei zeitlich befristeten Gewerberaummietverträgen // Wann ist die Schriftform gewahrt? Ist eine vorzeitige Kündigung des befristeten Gewerbemietvertrages möglich?

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Schriftform: Anforderungen an rechtsgeschäftlichen Vermieterwechsel durch Abschluss eines Nachtrags (IMR 2011, 281)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 16.03.2011 - L 11 KA 96/10

    Vertragsarztangelegenheiten

    Zwar gilt Schweigen grundsätzlich nicht als Zustimmung (vgl. OLG Brandenburg, Urteil vom 15.09.2010 - 3 U 117/09 -), indessen gilt dann etwas anderes, wenn der Zustimmungsberechtigte ausnahmsweise nach Treu und Glauben verpflichtet war, seinen abweichenden Willen zu äußern (Hk-BGB/Dörner, 3. Auflage, 2003, § 182 Rdn. 2).
  • OLG Brandenburg, 16.07.2013 - 6 U 11/12

    Gewerberaummiete: Nutzungsentschädigung wegen Vorenthaltung der Mietsache bei

    Nichts anderes ergibt sich aus dem von dem Beklagten zitierten Urteil des 3. Zivilsenats des Brandenburgischen OLG vom 15.09.2010 - 3 U 117/09.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht