Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 16.06.2004 - 1 Ss 50/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,12871
OLG Brandenburg, 16.06.2004 - 1 Ss 50/04 (https://dejure.org/2004,12871)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 16.06.2004 - 1 Ss 50/04 (https://dejure.org/2004,12871)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 16. Juni 2004 - 1 Ss 50/04 (https://dejure.org/2004,12871)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,12871) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • OLG Brandenburg PDF
  • Judicialis

    StGB § 21; ; StGB § 49 Abs. 1; ; StGB § 20; ; StGB § 224 Abs. 1; ; GVG § 132 Abs. 3 Satz 1

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Feststellungen zur Strafzumessung bei verminderter Schuldfähigkeit nach Alkoholgenuss

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Lückenhafte Strafzumessung; Verminderten Schuldfähigkeit infolge Alkoholgenusses; Prüfung der Erheblichkeit der Beeinträchtigung der Steuerungsfähigkeit; Auf verschuldeter Trunkenheit beruhende etwaige verminderte Schuldfähigkeit

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Hamm, 04.06.2013 - 5 RVs 41/13

    Umfang der Feststellungen bei einer Verurteilung wegen eines gefährlichen

    Allerdings kann das Revisionsgericht eingreifen, wenn Rechtsfehler vorliegen, insbesondere dann, wenn der Strafrichter von einem falschen Strafrahmen ausgegangen ist (BGH, NStZ-RR 2003, 52; BGHSt 17, 35, 39; Brandenburgisches OLG, Beschluss vom 16. Juni 2004, 1 Ss 50/04, zitiert nach juris Rn. 5).
  • OLG München, 25.07.2008 - 4St RR 107/08

    Trunkenheit im Verkehr: Erörterung einer verminderten Schuldfähigkeit ab

    Das Vorliegen erheblich verminderter Schuldfähigkeit verringert nämlich grundsätzlich den Schuldgehalt und damit die Strafwürdigkeit der Tat (Brandenburgisches OLG Beschluss vom 16.6.2004 - 1 Ss 50/04 - bei juris unter Hinweis auf BGH NStZ-RR 1996, 161).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht