Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 17.02.2009 - 6 U 102/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,1624
OLG Brandenburg, 17.02.2009 - 6 U 102/07 (https://dejure.org/2009,1624)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 17.02.2009 - 6 U 102/07 (https://dejure.org/2009,1624)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 17. Februar 2009 - 6 U 102/07 (https://dejure.org/2009,1624)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,1624) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • IWW
  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 93 Abs 2 AktG, § 93 Abs 3 AktG
    Haftung der aus Gemeindevertretern bestehenden Mitglieder einer Stadtwerke GmbH gegenüber dem Insolvenzverwalter auf Schadensersatz bei unterbliebener Aufforderung des Geschäftsführers zur unverzüglichen Stellung des Insolvenzantrags bei Kenntniserlangung von der ...

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer (Leitsatz und Volltext)

    Pflichten des Aufsichtsrats einer insolvenzreifen Kapitalgesellschaft; Ausschluss der Haftung der Aufsichtsratsmitglieder durch Gesellschaftsvertrag

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Haftung des fakultativen Aufsichtsrats einer GmbH für Zahlungen des Geschäftsführers nach Insolvenzreife

  • Betriebs-Berater

    Haftung des fakultativen GmbH-Aufsichtsrats für verspätete Insolvenzantragsstellung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AktG § 111
    Pflichten des Aufsichtsrats einer insolvenzreifen Kapitalgesellschaft; Ausschluss der Haftung der Aufsichtsratsmitglieder durch Gesellschaftsvertrag

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • brandenburg.de PDF (Pressemitteilung)

    Mitglieder eines fakultativen Aufsichtsrats einer GmbH haften auf Schadens- ersatz bei Verletzung ihrer Pflicht zur Überwachung der Geschäftsführung

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    GmbH-Aufsichtsrat haftet für Insolvenzverschleppung

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Haftung des fakultativen GmbH-Aufsichtsrats für verspätete Insolvenzantragsstellung

  • pwclegal.de (Kurzinformation)

    Haftung für Aufsichtsratsmitglieder verschärft

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    "Fakultativer Aufsichtsrat" haftet bei Pflichtverletzung - Aufsichtsrat hätte Geschäftsführer zur Stellung des Insolvenzantrages anregen müssen

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    GmbHG § 52 Abs. 1; AktG § 93 Abs. 2, 3, § 116
    Zur Haftung des fakultativen Aufsichtsrats einer GmbH für Zahlungen des Geschäftsführers nach Insolvenzreife

Sonstiges (2)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum urteil des OLG Brandenburg vom 17.2.2009, Az.: 6 U 102/07 (Aufsichtsrat: Haftung der Mitglieder eines fakultativen Aufsichtsrats wegen unzureichender Überwachung der Geschäftsführung)" von RA Dr. Michael Borgmann, original erschienen in: GmbHR 2009 ...

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkungen zur Entscheidung des OLG Brandenburg vom 17.02.2009, Az.: 6 U 102/07 (Die Haftung des fakultativen Aufsichtsrat einer kommunalen GmbH richtet sich nach § 93, § 116 AktG i.V.m. § 52 Abs. 1" von RA/StB Harald Schwetlik, original erschienen in: GmbH-StB 2009 ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2009, 866
  • DB 2009, 784
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Düsseldorf, 30.07.2010 - 40 O 117/09

    Geltendmachung von Ansprüchen aus einer Aufsichtsratshaftung nach Insolvenz

    In solchen Fällen kann in der Reduzierung des Debetsaldos eine verbotene Zahlung an die Bank liegen, weil dadurch das Aktivvermögen der Gesellschaft verringert wird (vgl. BGH II ZR 310/05; Brandenburgisches OLG 6 U 102/07, jeweils zit. nach Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht