Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 17.09.2009 - 5 U 154/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,14460
OLG Brandenburg, 17.09.2009 - 5 U 154/08 (https://dejure.org/2009,14460)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 17.09.2009 - 5 U 154/08 (https://dejure.org/2009,14460)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 17. September 2009 - 5 U 154/08 (https://dejure.org/2009,14460)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,14460) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 311b (= § 313 BGB a. F.)
    Optionsrecht für Grundstückskauf (Kaufvertrag unter Potestativbedingung); Formfreiheit der Ausübungserklärung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 311b Abs. 1 S. 1; ZPO § 529 Abs. 1 Nr. 1
    Formbedürftigkeit der Ausübung eines Ankaufs- oder Optionsrechts hinsichtlich eines Grundstücks

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Formbedürftigkeit der Ausübung eines Ankaufs- oder Optionsrechts hinsichtlich eines Grundstücks

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Düsseldorf, 17.07.2012 - 5 U 56/12

    Schadenersatzbegehren einer Bauherrenhaftpflichtversicherung wegen fehlerhafter

    Der Senat ( I-5 U 154/08) hat in dem zwischen beiden Parteien vorher anhängigen Rechtsstreit 6 O 340/07, Landgericht Mönchengladbach, rechtskräftig festgestellt, dass der Beklagte verpflichtet ist, der Klägerin sämtliche Aufwendungen zu erstatten, welche ihr infolge der mangelhaften Unterfangungsarbeiten der Insolvenzschuldnerin entstanden sind, beschränkt auf die Entschädigungsforderung der Insolvenzschuldnerin gegen die A aus dem Betriebshaftpflichtversicherungsvertrag.

    Er kann aber auch ohne Umweg über das insolvenzrechtliche Prüfungsverfahren unmittelbar Klage gegen den Insolvenzverwalter erheben, beschränkt auf Leistung aus der Entschädigungsforderung der Versicherung (vgl. hierzu Senat im Vorprozess, I-5 U 154/08, Urt. v. 20.08.2009, S. 7 ff.).

  • LG Mönchengladbach, 06.11.2014 - 5 T 275/14

    Insolvenzverfahren, Masseunzulänglichkeit, Insolvenzverwalter

    Durch Urteil des OLG Düsseldorf vom 20. August 2009 (Aktenzeichen I-5 U 154/08) ist rechtskräftig festgestellt, dass der Insolvenzverwalter der Gläubigerin sämtliche Aufwendungen wegen fehlerhafter Bauarbeiten durch die Insolvenzschuldnerin beschränkt auf die Leistung aus der Entschädigungsforderung der Insolvenzschuldnerin gegen die B AG aus der Betriebshaftpflichtversicherung zu erstatten hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht