Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 18.10.2007 - 5 U 174/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,5816
OLG Brandenburg, 18.10.2007 - 5 U 174/06 (https://dejure.org/2007,5816)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 18.10.2007 - 5 U 174/06 (https://dejure.org/2007,5816)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 18. Januar 2007 - 5 U 174/06 (https://dejure.org/2007,5816)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,5816) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Kanzlei Prof. Schweizer

    BGB §§ 906, 823, 1004
    Haftung für umgestürzte Bäume

  • OLG Brandenburg PDF
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823 Abs. 1; BGB § 906 Abs. 2 Satz 2
    Verkehrssicherungspflicht wegen umsturzgefährdeter Bäume

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Unterlassene Fällung von erkrankten Bäumen als Verletzung der allgemeinen Verkehrssicherungspflicht; Voraussetzung für eine Pflicht zur Durchführung einer fachmännischen Untersuchung eines Baumbestandes; Unzumutbare Einwirkungen auf ein Grundstück sowie Unmöglichkeit der Geltendmachung eines Beseitigungsanspruches als Voraussetzung für einen nachbarrechtlichen Ausgleichsanspruch; Bestehen eines Störungsbeseitigungsanspruches bei bestehender Standsicherheit von Bäumen auf einem Nachbargrundstück

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • bld.de (Leitsatz/Kurzmitteilung)

    Keine Haftung für infolge eines Sturms umstürzende Bäume bei in regelmäßigen Abständen durchgeführter äußerer Sichtprüfung

  • hugo-gebhard.de (Kurzmitteilung/Auszüge/Zusammenfassung)

    Nachbarbaum-Fall

  • arboristik.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Verkehrssicherungspflicht für Bäume - Der Schlankheitsgrad in der Rechtsprechung

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Beschränkte Schadensersatzpflicht bei umgestürzten Bäumen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Braunschweig, 16.11.2016 - 3 U 31/16

    Anspruch auf Schadensersatz wegen Verletzung von Amts- oder

    Zur Wahrung der Verkehrssicherungspflicht ist grundsätzlich eine in regelmäßigen Abständen durchzuführende äußere Sichtprüfung ausreichend, wenn keine Umstände vorliegen, die der Erfahrung nach auf eine besondere Gefährdung hindeuten (vgl. Urteil des OLG Brandenburg vom 18.10.2007, Az.: 5 U 174/06; Urteil des OLG Koblenz vom 14.02.2001, Az.: 1 U 1161/99).
  • LG Saarbrücken, 28.01.2009 - 15 O 240/07
    Während jedenfalls für Laubbäume die Auffassung vertreten wird, diese Sichtprüfung habe zweimal im Jahr, nämlich im belaubten und unbelaubten Zustand der Bäume zu erfolgen (vgl. Landgericht Detmold Urteil vom 30. Juni 2008 - 9O 276/06 - zitiert nach Juris), hält der Bundesgerichtshof an dieser Regelung nicht fest, sondern stellt vielmehr auf die Umstände des Einzelfalles ab (vgl. BGH, aaO., so auch Brandenburgisches Oberlandesgericht, Urteil vom 18. Oktober 2007 - 5 U 174/06 - zitiert nach Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht