Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 21.04.2021 - 4 U 154/20   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2021,13622
OLG Brandenburg, 21.04.2021 - 4 U 154/20 (https://dejure.org/2021,13622)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 21.04.2021 - 4 U 154/20 (https://dejure.org/2021,13622)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 21. April 2021 - 4 U 154/20 (https://dejure.org/2021,13622)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2021,13622) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Braunschweig, 06.04.2022 - 4 U 89/21

    Gesetzlichkeitsfiktion der Widerrufsbelehrung bei einem ab dem 21. März 2016

    Die in Art. 247 §§ 6 bis 13 EGBGB vorgeschriebenen (Pflicht)Angaben muss der unentgeltliche Darlehensvertrag nicht enthalten (vgl. Brandenburgisches Oberlandesgericht, Urteil vom 21. April 2021 - 4 U 154/20 -, Rn. 40, juris).
  • LG Bonn, 04.05.2022 - 2 O 12/22
    Eine eventuell bestehende Unsicherheit über den (konkreten) Zeitpunkt des Vertragsschlusses ist in Bezug auf die Klarheit und Verständlichkeit der Widerrufsinformation unerheblich (OLG Brandenburg, Urteil vom 21.04.2021 - 4 U 154/20).
  • OLG Brandenburg, 12.01.2022 - 4 U 30/21

    Widerruf eines Vertrages über ein grundschuldgesichertes Verbraucherdarlehen;

    Die Information, "über in den Vertragstext nicht aufgenommene Pflichtangaben kann der Darlehensnehmer nachträglich auf einem dauerhaften Datenträger informiert werden; die Widerrufsfrist beträgt dann einen Monat", umfasst auch die in Form einer dem Darlehensnehmer zur Verfügung gestellten Abschrift des Vertrages erfolgende Nachholung von fehlenden Pflichtangaben (so bereits Senatsurteil vom 21. April 2021 - 4 U 154/20 - Rn 65, juris).
  • OLG Braunschweig, 10.12.2021 - 4 U 307/21

    Widerrufshöchstfrist bei einem nach dem 21. März 2016 abgeschlossenen zinslosen

    Die in Art. 247 §§ 6 bis 13 EGBGB vorgeschriebenen (Pflicht)Angaben muss der unentgeltliche Darlehensvertrag nicht enthalten (vgl. Brandenburgisches Oberlandesgericht, Urteil vom 21. April 2021 - 4 U 154/20 -, Rn. 40, juris).
  • OLG Brandenburg, 15.12.2021 - 4 U 59/21
    Eine den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Widerrufsinformation wird überdies nicht dadurch undeutlich, dass die Vertragsunterlagen an anderer, drucktechnisch nicht hervorgehobener Stelle einen inhaltlich nicht ordnungsgemäßen Zusatz enthalten (BGH, Urt. v. 17.09.2019 - XI ZR 662/18 - Rn. 31; BGH, Urt. v. 10.10.2017 - XI ZR 443/16 - Rn. 25; Senat, Urt. v. 21.04.2021 - 4 U 154/20 - Rn. 60; Senat, Urt. v. 29.05.2019 - 4 U 95/18 - Rn. 52).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht