Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 21.06.2012 - 5 U 5/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,18001
OLG Brandenburg, 21.06.2012 - 5 U 5/11 (https://dejure.org/2012,18001)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 21.06.2012 - 5 U 5/11 (https://dejure.org/2012,18001)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 21. Juni 2012 - 5 U 5/11 (https://dejure.org/2012,18001)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,18001) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 323, 326, 434, 437 Nr. 2, 444
    Offenbarungspflicht des Grundstücksverkäufers bei Verdacht auf (verdeckte) Mängel

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wirksamkeit eines erklärten Rücktritts vom beurkundeten Grundstückskaufvertrag aufgrund arglistigen Verschweigens von Feuchtigkeitsschäden im Keller des Hauses

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Arglisthaftung des Grundstückverkäufers bei hinreichendem Mangelverdacht nach von ihm in Auftrag gegebenem Gutachten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 437 Nr. 2; BGB § 434; BGB § 440
    Offenbarung- und Aufklärungspflichten des Verkäufers eines alten Gebäudes hinsichtlich des Befalls der Holzbalkendecken mit Pilzen und Insekten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Grundstückskauf: Offenbarungspflicht auch bei Verdacht auf Mängel?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2013, 206
  • BauR 2012, 1810
  • BauR 2013, 514
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Naumburg, 13.11.2018 - 12 U 100/18

    Recht des Grundstückserwerbers zur Geltendmachung fiktiver

    b) Allerdings muss der Verkäufer nicht nur ihm bekannte verdeckte Mängel von sich aus offenbaren, sondern er muss auch einen bereits bestehenden Verdacht auf das Vorhandensein solcher Mängel mitteilen (z. B. OLG Brandenburg, MDR 2013, 206 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht