Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 24.03.2011 - 9 UF 117/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,14018
OLG Brandenburg, 24.03.2011 - 9 UF 117/10 (https://dejure.org/2011,14018)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 24.03.2011 - 9 UF 117/10 (https://dejure.org/2011,14018)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 24. März 2011 - 9 UF 117/10 (https://dejure.org/2011,14018)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,14018) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1612a
    Anforderungen an die Darlegung der Leistungsunfähigkeit gegenüber einem minderjährigen Kind

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Bremen, 16.12.2016 - 4 UF 91/16

    Kindesunterhalt: Wirksamkeit des Abschlusses von Rückübertragungsvereinbarungen

    Für seine die Sicherung des Mindestunterhalts nach § 1612a BGB betreffende Leistungsunfähigkeit sowie für die Einhaltung der an die gesteigerte Erwerbsobliegenheit i.S.d. § 1603 Abs. 2 BGB zu stellenden Anforderungen ist der Unterhaltspflichtige in vollem Umfang darlegungs- und beweisbelastet (BGH, FamRZ 2014, 637; 2002, 536; OLG Brandenburg, FamFR 2011, 223; OLG Bremen, a.a.O.).
  • OLG Schleswig, 13.04.2012 - 10 UF 324/11

    Einsatz einer Abfindung zur Sicherstellung des Mindestunterhalts minderjähriger

    Dies gilt insbesondere dann, wenn der Unterhaltsverpflichtete zum Zeitpunkt des Zuflusses des Vermögens unter Umständen damit rechnen musste, leistungsunfähig zu werden (vgl. OLG Köln, FamRZ 2006, S. 809 ; OLG Brandenburg, FamFR 2011, S. 223).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht