Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 27.07.2011 - 13 U 133/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,8589
OLG Brandenburg, 27.07.2011 - 13 U 133/09 (https://dejure.org/2011,8589)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 27.07.2011 - 13 U 133/09 (https://dejure.org/2011,8589)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 27. Juli 2011 - 13 U 133/09 (https://dejure.org/2011,8589)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,8589) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    Nutzungsentschädigung nach Auszug eines Ehepartners aus der gemeinsamen Wohnung und nachehelicher Unterhalt: Versuchter Prozessbetrug; Zumutbarkeit einer Erwerbstätigkeit zu 2/3 bei Kinderbetreuung; Betreuungsbonus in Höhe von 100 EUR pro Kind

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch der Beklagten auf nachehelichen Unterhalt; Nutzungsentschädigung in Höhe von 50% des festgelegten Wohnwertes für das mit den gemeinsamen Kindern seit der Trennung allein bewohnte ehemalige Familienheim

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 745 Abs. 2; BGB § 1570
    Ansprüche auf Nutzungsentschädigung wegen der Nutzung des Familienheims durch den geschiedenen Ehegatten; Höhe des nachehelichen Unterhalts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VGH Bayern, 06.02.2017 - 15 ZB 16.398

    Gewerbebetrieb, Streitwertfestsetzung, Verwaltungsgerichte

    Im Übrigen wäre zivilrechtlich ggf. an einen Anspruch des Klägers auf Zustimmung der übrigen Miteigentümer zu einer Verwaltungs- und Benutzungsregelung nach Maßgabe von § 745 Abs. 2 BGB zu denken (vgl. Sprau in Palandt, BGB, 76. Aufl. 2017, § 745 Rn. 5; speziell für den Fall einer Bruchteilsgemeinschaft an einer Zuwegung: BGH, U.v. 3.12.1990 - II ZR 107/90 - BauR 1991, 227 = juris Rn. 5 ff.; U.v. 8.3.2004 - II ZR 5/02 - NJW-RR 2004, 809 = juris Rn. 6 ff.; LG Hamburg, B.v. 8.11.2010 - 318 T 67/10 - juris Rn. 5 ff.; vgl. auch BGH, U.v. 19.9.2008 - V ZR 164/07 - NJW 2008, 3703 = juris Rn. 26), wobei im Einzelfall auf ein entsprechendes Verlangen auch ggf. ein Anspruch auf Nutzungsentschädigung entstehen kann (vgl. OLG München, U.v. 9.5.2012 - 3 U 5004/11 - juris Rn. 17 ff.; BbgOLG, U.v. 27.7.2011 - 13 U 133/09 - juris Rn. 13 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht