Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 28.08.2012 - 6 U 78/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,26878
OLG Brandenburg, 28.08.2012 - 6 U 78/11 (https://dejure.org/2012,26878)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 28.08.2012 - 6 U 78/11 (https://dejure.org/2012,26878)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 28. August 2012 - 6 U 78/11 (https://dejure.org/2012,26878)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,26878) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Einstellung von journalistischen Artikeln in ein Online-Archiv stellt eigene Nutzungsart gegenüber tagesaktueller Veröffentlichung in einer Zeitung dar

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    Urheberrechtsverletzung im Internet: Erfordernis der Einwilligung eines Journalisten in die Veröffentlichung seiner Artikel in einem Online-Archiv

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Verletzung des Urheberrechts an Zeitungsartikeln durch Bereithalten in einem Online-Archiv

  • kanzlei.biz

    Journalist kann sich gegen Online-Archivierung seiner Zeitungsartikel wehren

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UrhG § 97 Abs. 1 S. 1
    Verletzung des Urheberrechts an Zeitungsartikeln durch Bereithalten in einem Online-Archiv

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Unterlassungsanspruch eines Journalisten wegen Einstellung von Artikeln in das Onlinearchiv einer Zeitung

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Urheberrechtsverletzung durch zusätzliche Veröffentlichung in Online-Archiv

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Aufnahme tagesaktueller Berichterstattung in ein Online-Archiv ist eine gesonderte Nutzungsart und bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Verfassers

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Zeitung darf Artikel nicht ohne weiteres in Online-Archiv einstellen

  • dopatka.eu (Kurzinformation)

    Zeitungsartikel dürfen nicht ohne weiteres auch in Online-Archiv eingestellt werden

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Journalist hat Unterlassungsansprüche gegen Online-Archiv seiner Zeitung

  • rechtsportlich.net (Kurzinformation und Auszüge)

    Artikel von Journalisten dürfen nicht automatisch auch in Online-Archiv eingestellt werden

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Urheberrechtsverletzung durch zusätziche Veröffentlichung in Online-Archiv

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Einstellung von für tagesaktuelle Berichterstattung verfassten Artikeln in Online-Archiv

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2012, 450
  • MMR 2013, 260
  • ZUM 2012, 967
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BAG, 27.03.2019 - 5 AZR 71/18

    Urhebervergütung - Redakteure an Zeitschriften

    Eine solche setzt voraus, dass sie mit bzw. in zeitlichem Zusammenhang mit der jeweiligen Printausgabe der Zeitschrift erscheint und vertrieben wird (ähnlich - zur unterschiedlichen Funktion von Archiv/Datenbank und digitaler Ausgabe einer Tageszeitung - Brandenburgisches OLG 28. August 2012 - 6 U 78/11 - Rn. 67) .
  • OLG Düsseldorf, 19.11.2013 - 20 U 187/12

    Umfang des Urheberrechts eines Journalisten an in einer Zeitung erschienenen

    Das ist etwas grundsätzlich anderes als die Veröffentlichung von aktuellen Berichten, die typischerweise selten über ein oder mehrere Tage hinaus aktuell von Nutzern einer Zeitung in Papierform oder im Internet nachgefragt werden (OLG Brandenburg, GRUR-RR 2012, 450, 452, u. Verw. a. BGH, GRUR 2002, 248, 251/252 - SPIEGEL-CD-ROM).
  • OLG Düsseldorf, 16.08.2018 - 20 U 130/17
    Selbst wenn man zugunsten der Beklagten trotz des vom Kläger zitierten Urteils des OLG Brandenburg vom 28.08.2012 (veröffentlicht in GRUR-RR 2012, 450), dessen Leitsatz 1 wie folgt lautet:.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht