Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 28.11.2013 - 12 U 42/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,34710
OLG Brandenburg, 28.11.2013 - 12 U 42/13 (https://dejure.org/2013,34710)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 28.11.2013 - 12 U 42/13 (https://dejure.org/2013,34710)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 28. November 2013 - 12 U 42/13 (https://dejure.org/2013,34710)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,34710) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 317; ZPO § 1029
    Abgrenzung von Schiedsvereinbarung und Schiedsgutachtenvertrag

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Schiedsgutachten nicht eingeholt: Partei kann trotzdem klagen!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    "Schiedsgerichtsvereinbarung" nur Schiedsgutachtenabrede: Klage trotz nicht eingeholten Gutachtens zulässig! (IBR 2014, 117)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2014, 405
  • NZBau 2014, 230
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Brandenburg, 26.07.2018 - 12 U 11/17

    Restwerklohnklage aus einem Pauschalpreisvertrag über eine Schwimmbadausstattung

    Eine solche Einrede wäre - selbst wenn sie in zweiter Instanz noch zu berücksichtigen wäre - zudem nach Treu und Glauben gemäß 242 BGB dem Kläger versagt (vgl. Senatsurteil vom 28.11.2013 - 12 U 42/13, NJW-RR 2014, 405).
  • OLG München, 23.12.2015 - 34 SchH 10/15

    Abgrenzung von Schiedsvereinbarung und Schiedsgutachtenvereinbarung

    Ob die Parteien eine Schieds- oder aber eine Schiedsgutachtenvereinbarung geschlossen haben, entscheidet sich nicht an der von ihnen gewählten Bezeichnung, sondern vor allem an den dem ausgewählten Organ oder der Person zugewiesenen Aufgaben und an der Frage, welche Wirkung der Entscheidung nach dem Parteiwillen zukommen soll einschließlich der Frage, ob und anhand welchen Maßstabs eine gerichtliche Inhaltskontrolle vorbehalten bleiben soll (BGHZ 6, 335/338; 48, 25/28; NJW 1975, 1556/1557; Senat vom 7.8.2006, 34 SchH 9/05 = SchiedsVZ 2006, 286/288; vom 13.1.2011, 34 Sch 24/10 und vom 21.1.2011, 34 SchH 9/10, je DIS-Datenbank; OLG Brandenburg NJW-RR 2014, 405; OLG Koblenz NJW-RR 2000, 1365; Zöller/Geimer ZPO 31. Aufl. § 1029 Rn. 4; MüKo/Münch ZPO 4. Aufl. vor § 1025 Rn. 55 f.; Musielak/Voit ZPO 12. Aufl. § 1029 Rn. 17; Schlosser in Stein/Jonas ZPO 23. Aufl. vor 1025 Rn. 54; Thomas/Putzo ZPO 36. Aufl. vor § 1029 Rn. 4; MüKo/Heermann BGB 6. Aufl. § 675 Rn. 101; Palandt/Grüneberg BGB 75. Aufl. § 317 Rn. 6 und 8; Lachmann Handbuch für die Schiedsgerichtspraxis 3. Aufl. Rn. 79; Kasolowsky/Schabl SchiedsVZ 2012, 84/85).
  • KG, 26.03.2019 - 27 U 151/17

    Sind die Feststellungen eines Honorargutachters verbindlich?

    In einem solchen Fall, obliegt es einem Schiedsgutachter, lediglich Tatsachen festzustellen, ohne über die daraus folgenden rechtlichen Konsequenzen zu entscheiden (vgl. OLG Brandenburg, NJW-RR 2014, 405; OLG Hamm, DS 2010, 159 = BauR 2009, 540; OLG Köln, Beschl. v. 27.11.2012 - 19 Sch 22/12, BeckRS -, 03937; OLG München, NJOZ 2005, 2895 = MDR 2005, 1186; Zöller/Geimer, ZPO, 29. Aufl. 2012, § 1029 Rn. 4, 5).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht