Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 31.05.2006 - 4 U 216/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,21029
OLG Brandenburg, 31.05.2006 - 4 U 216/05 (https://dejure.org/2006,21029)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 31.05.2006 - 4 U 216/05 (https://dejure.org/2006,21029)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 31. Mai 2006 - 4 U 216/05 (https://dejure.org/2006,21029)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,21029) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • OLG Brandenburg PDF
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Hausverkauf unter arglistigem Verschweigen von Mängeln

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Rückabwicklung eines Kaufvertrages über ein Hausgrundstück wegen des Verschweigens von Mängeln; Anspruch auf Ersatz von Sachverständigenkosten wegen des Verschweigens von Mängeln bei einem Grundstückskauf; Anforderungen an das Tatbestandsmerkmal der Arglist; Bestehen einer Aufklärungspflicht bzw. Offenbarungspflicht als Voraussetzung für das arglistige Verschweigen; Vorliegen einer allgemeinen Aufklärungspflicht bzw. einer Aufklärungspflicht nach dem Grundsatz von Treu und Glauben beim Kauf eines Hausgrundstücks; Die betrügerische Absicht eines Verkäufers als zwingende Voraussetzung der Arglist; Ausschluss von Arglist bei der Offensichtlichkeit eines Mangels; Vorliegen von Arglist auf Seiten eines Verkäufers auf Grund der Zusicherung von Unkenntnis hinsichtlich möglicher Mängel im notariellen Kaufvertrag; Darlegungsregelung und Beweislastverteilung hinsichtlich eines arglistig verschwiegenden Mangels; Einsturzgefahr einer Garage als wesentlicher Mangel; Ein ohne Baugenehmigung errichtetes Bauwerk auf einem verkauften Grundstück als wesentlicher Mangel des Grundstücks

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht