Rechtsprechung
   OLG Braunschweig, 29.10.2013 - 1 W 42/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,29845
OLG Braunschweig, 29.10.2013 - 1 W 42/13 (https://dejure.org/2013,29845)
OLG Braunschweig, Entscheidung vom 29.10.2013 - 1 W 42/13 (https://dejure.org/2013,29845)
OLG Braunschweig, Entscheidung vom 29. Januar 2013 - 1 W 42/13 (https://dejure.org/2013,29845)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,29845) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • niedersachsen.de (Pressemitteilung)

    Schadenersatzanspruch gegen die Porsche Automobil Holding SE wegen vermeintlich unrichtiger Presseerklärungen: Landgericht Hannover ist zuständig

  • niedersachsen.de (Pressemitteilung)

    Schadenersatzanspruch gegen die Porsche Automobil Holding SE wegen vermeintlich unrichtiger Presseerklärungen: Landgericht Hannover ist zuständig

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Negativer Kompetenzkonflikt und kartellrechtliche Zuständigkeit

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Umfang der Bindungswirkung eines Verweisungsbeschlusses nach § 281 Abs. 2 S. 4 ZPO; Rechtsnatur landesrechtlicher Zuständigkeitsregelungen

  • ip-rechtsberater.de (Kurzinformation)

    LG Hannover für Schadenersatzklagen gegen Porsche Automobil Holding SE wegen vermeintlich unrichtiger Presseerklärungen zuständig

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    LG Hannover für Schadenersatzklagen gegen Porsche Automobil Holding SE wegen vermeintlich unrichtiger Presseerklärungen zuständig

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Schadenersatzanspruch gegen die Porsche Automobil Holding SE wegen vermeintlich unrichtiger Presseerklärungen - Landgericht Hannover ist zuständig

  • focus.de (Pressemeldung, 05.11.2013)

    Porsche-Klage zurück an Kartellkammer verwiesen

  • rechtsportal.de (Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Frankfurt, 17.11.2015 - 11 SV 72/15

    Prüfungsumfang vor Verweisung nach § 281 ZPO

    War das Landgericht Nürnberg-Fürth durch den Verweisungsbeschluss des Landgerichts Frankfurt nicht gebunden, konnte es seinerseits die Weiterverweisung an das Landgericht Koblenz gemäß § 281 ZPO aussprechen (Zöller/Greger, ZPO, 30. Aufl., § 281 Rn. 19; OLG Braunschweig, Beschl. v. 29.10.2013, 1 W 42/13).
  • OLG Braunschweig, 23.06.2017 - 9 U 8/17

    Zuständigkeit für Berufungen in Kartellsachen und Streitigkeiten nach dem

    Dabei handelt es sich um eine ausschließliche Zuständigkeit (vgl. OLG Braunschweig, Beschluss vom 29. Oktober 2013 - 1 W 42/13 -, juris Rn. 9), so dass auch nicht etwa eine Wahl zwischen zwei Oberlandesgerichten besteht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht