Rechtsprechung
   OLG Bremen, 13.04.2018 - 1 U 4/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,11828
OLG Bremen, 13.04.2018 - 1 U 4/18 (https://dejure.org/2018,11828)
OLG Bremen, Entscheidung vom 13.04.2018 - 1 U 4/18 (https://dejure.org/2018,11828)
OLG Bremen, Entscheidung vom 13. April 2018 - 1 U 4/18 (https://dejure.org/2018,11828)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,11828) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Verkehrsrecht Blog (Kurzinformation und Volltext)

    Wöchentliches Entfernen von Laub auf Geh- und Radwegen ausreichend

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verkehrssicherungspflicht einer Gemeinde hinsichtlich des Falls von Laub auf Straßen- und Wegeflächen

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Laub auf dem Radweg: Bei Unfall haftet die Gemeinde nicht!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Laub auf Straßen/Wegen

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Verkehrssicherungspflicht und die dicke Laubschicht über der Bordsteinkante

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Herbstlaub auf dem Radweg - Gestürzter Radfahrer macht die Kommune für seinen Unfall verantwortlich

  • rechtstipp24.de (Kurzinformation)

    Laub auf Bordstein - keine Haftung der Gemeinde bei Unfall

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Laubschicht führt zum Sturz eines Radfahrers - Amtshaftung der Gemeinde?

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2018, 923
  • NZM 2018, 886
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Brandenburg, 21.05.2019 - 4 U 45/19

    Schadensersatzansprüche wegen Verletzung einer Verkehrssicherungspflicht

    Das Mitverschulden des Fußgängers schließt die Haftung des Verkehrssicherungspflichtigen regelmäßig aus, wenn der Fußgänger die Laubfläche begeht, ohne sich über mögliche Gefahren zu vergewissern (siehe Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen, Beschluss vom 13. April 2018 - 1 U 4/18 -, Rn. 18, juris).
  • OLG Brandenburg, 08.07.2019 - 4 U 45/19
    Ich wusste, dass da Laub lag, aber ich bin richtig ins Rutschen gekommen." Dies spricht tatsächlich dafür, dass die Klägerin sich dessen bewusst war, dass auf dem Gehweg liegendes Laub besondere Gefahren bergen kann, insbesondere, weil es den tatsächlichen Zustand des Weges verdecken kann (vgl. den Fall des Hanseatischen Oberlandesgericht in Bremen im Beschluss vom 13. April 2018 - 1 U 4/18).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht