Rechtsprechung
   OLG Bremen, 15.12.2008 - 3 U 7/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,4864
OLG Bremen, 15.12.2008 - 3 U 7/08 (https://dejure.org/2008,4864)
OLG Bremen, Entscheidung vom 15.12.2008 - 3 U 7/08 (https://dejure.org/2008,4864)
OLG Bremen, Entscheidung vom 15. Dezember 2008 - 3 U 7/08 (https://dejure.org/2008,4864)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,4864) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Die Stimme

    §§ 8, 15, 31, 51, 97, 98 UrhG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UrhG § 94 Abs. 1 S. 1
    Begriff des Herstellers eines Filmwerks i.S. von § 94 Abs. 1 UrhG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • bremen.de PDF (Pressemitteilung)

    Nutzungs- und Verwertungsrechte an einer Filmdokumentation über den Sänger Thomas Quasthoff

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Begriff des Herstellers eines Filmwerks i.S.v § 94 Abs. 1 UrhG

  • it-recht-kanzlei.de (Pressemitteilung)

    Nutzungs- und Verwertungsrechte an einer Filmdokumentation über den Sänger Thomas Quasthoff

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Nutzungs- und Verwertungsrechte an einer Filmdokumentation über den Sänger Thomas Quasthoff


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • bremen.de PDF (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Verhandlung über Nutzungs- und Verwertungsrechte an einer Filmdokumentation über den Sänger Thomas Quasthoff

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2009, 244
  • MMR 2009, 362 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Dresden, 12.03.2013 - 11 U 1493/12

    Formularmäßige Vereinbarung einer sog. VFF-Klausel im Produktionsvertrag einer

    Selbst wenn also der Produktionsvertrag Fernsehen auch auf unechte Auftragsproduktionen Anwendung fände, etwa weil der Auftraggeber bei der tatsächlichen Vertragsdurchführung relevante Tätigkeiten übernimmt (vgl. OLG Bremen GRUR-RR 2009, 244 ), kann sich die Beklagte dadurch nicht einer Inhaltskontrolle ihres bei Vertragsschluss verwendeten Klauselwerks entziehen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht