Rechtsprechung
   OLG Bremen, 16.02.2017 - 5 WF 3/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,3691
OLG Bremen, 16.02.2017 - 5 WF 3/17 (https://dejure.org/2017,3691)
OLG Bremen, Entscheidung vom 16.02.2017 - 5 WF 3/17 (https://dejure.org/2017,3691)
OLG Bremen, Entscheidung vom 16. Februar 2017 - 5 WF 3/17 (https://dejure.org/2017,3691)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,3691) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Oberlandesgericht Bremen PDF

    FamFG §§ 78 Abs. 2, 165
    Familienrecht

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FamFG § 78 Abs. 2; FamFG § 165
    Voraussetzungen für Beiordnung eines Rechtsanwalts im Vermittlungsverfahren nach § 165 FamFG - Familienrecht; Vermittlungsverfahren; Verfahrenskostenhilfe; Beiordnung eines Rechtsanwaltes

  • rechtsportal.de

    FamFG § 78 Abs. 2 ; FamFG § 165
    Beiordnung eines Rechtsanwalts für das Vermittlungsverfahren gem. § 265 FamFG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Beiordnung eines Rechtsanwalts für das Vermittlungsverfahren gem. § 265 FamFG

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Beiordnung eines Rechtsanwalts in familienrechtlichem Vermittlungsverfahren bei konfliktbeladenem Verhältnis der Kindeseltern

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2017, 653
  • FamRZ 2017, 1144
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Hamm, 28.04.2020 - 2 WF 39/20

    Beiordnung eines Rechtsanwalts

    Abweichend von diesem Grundsatz ist indes auch für das Vermittlungsverfahren ein Anwalt beizuordnen, wenn die konkreten Umstände des Einzelfalls dies ausnahmsweise gebieten (vgl. Hanseatisches OLG in Bremen, Beschluss vom 16.02.2017 - 5 WF 3/17, FamRZ 2017, 1144; OLG Köln, Beschluss vom 09.01.2015 - II-4 WF 160/14; OLG Zweibrücken, Beschluss vom 02.01.2015 - 2 WF 297/14; Engelhardt in Keidel, a.a.O.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht