Rechtsprechung
   OLG Bremen, 18.04.2000 - 3 U 98/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,6318
OLG Bremen, 18.04.2000 - 3 U 98/99 (https://dejure.org/2000,6318)
OLG Bremen, Entscheidung vom 18.04.2000 - 3 U 98/99 (https://dejure.org/2000,6318)
OLG Bremen, Entscheidung vom 18. April 2000 - 3 U 98/99 (https://dejure.org/2000,6318)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,6318) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Judicialis

    AUB 88 § 7 Abs. 1 (1)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AUB 88 § 7 Abs. 1 (1)
    Ärztliche Feststellung unfallbedingter Invalidität

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • REHADAT Informationssystem (Leitsatz)

    Ärztliche Feststellung unfallbedingter Invalidität

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Unfallversicherung; Invalidität; Unfall; Unfallbedingte Invalidität; Kausalität; Schaden; Dauerschaden; Arzt; Feststellung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Düsseldorf, 13.02.2017 - 4 U 1/17

    Anforderungen an die ärztliche Invaliditätsfeststellung in der privaten

    Es genügt also nicht allein die Feststellung eines Dauerschadens unabhängig von der Frage der Kausalität (Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen, Urteil vom 18. April 2000 - 3 U 98/99 -, Rn. 35, juris).
  • OLG Stuttgart, 14.06.2012 - 7 U 30/12

    Private Unfallversicherung: Frist für Invaliditätseintritt und ärztliche

    Die bloße Feststellung einer Invalidität reicht nicht aus; es muss auch die Unfallbedingtheit festgestellt werden (OLG Hamm VersR 2001, 1270; OLG Bremen NVersZ 2001, 75).
  • OLG Brandenburg, 12.07.2006 - 4 U 24/06

    Versicherungsrecht: Ausschluss von Leistungen aus privater Unfallversicherung bei

    Die "ärztliche Feststellung" wie auch "die Geltendmachung" der Invalidität im Sinne dieser Regelung erfordern, dass sich aus ihnen ergibt, dass eine bestimmte körperliche Beeinträchtigung auf einem Unfall beruht und innerhalb der Jahresfrist zu unveränderlichen Gesundheitsschäden geführt hat (OLG Bremen, NVersZ 2001, 75).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht